Supercross-WM

WM-Leader Justin Barcia (Yamaha): Trotz Grippe P2

Von - 14.01.2020 20:35

Zu einer heftigen Grippe kam für WM-Leader Justin Barcia noch ein Crash im Training von St. Louis. Trotzdem konnte Barcia beim 3. WM-Lauf in St. Louis das 'redplate' des Tabellenführers verteidigen.

Wie einige andere Fahrer trat Yamaha-Werksfahrer Justin Barcia beim 2. WM-Lauf in St. Louis (Missouri) mit einer Erkältung an. Zu allem Übel stürzte der 27-Jährige in der Trainings-Session im 'Dome at America’s Center' von St. Louis am Vormittag.

«Das war ein wirklich schwerer Tag für mich», erklärte der Führende der Supercross-WM. «Ich war die gesamte Woche über und am Renntag krank und habe deshalb versucht, meine körperliche Schwäche mental zu überwinden. Mit dem Vorlauf war ich zufrieden. Trotz eines schlechten Starts bin ich bis auf Rang 3 vorgefahren und konnte einige gute Überholmanöver platzieren. Im Finale gelang mir ein besserer Start und ich habe in den ersten Runden schnell Platz 2 erreicht. Von dieser Position aus versuchte ich, hart zu pushen, aber Rang 2 war am Ende für mich unter diesen Umständen das beste Ergebnis.»

Barcia ist in diesem Jahr gut aufgestellt und konnte das 'redplate' des WM-Führenden verteidigen. «Ich hatte in St. Louis sogar das Gefühl, dass ich besser gefahren bin als in Anaheim. Ich war nur leider physisch nicht in guter Verfassung. Alles in allem kann ich wohl mit dem Ergebnis zufrieden sein. Das Team hat einen guten Job gemacht. Ich freue mich schon auf das nächste Rennen in Anaheim und hoffe, dass ich die Erkältung bis dahin auskuriert habe.»

Barcia führt in der WM vor dem 3. Lauf mit 6 Punkten Vorsprung vor Ken Roczen (Honda).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Justin Barcia am Start neben Aaron Plessinger (#7) und Justin Brayton (#10) © Honda Justin Barcia am Start neben Aaron Plessinger (#7) und Justin Brayton (#10) Justin Barcia trägt das rote Nummernschild des WM-Führenden © Honda Justin Barcia trägt das rote Nummernschild des WM-Führenden Trotz einer Grippe konte Barcia in St. Louis die Tabellenführung verteidigen © Honda Trotz einer Grippe konte Barcia in St. Louis die Tabellenführung verteidigen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 28.01., 23:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 3. Rennen - Santiago de Chile, Highlights
Mi. 29.01., 00:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Mi. 29.01., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Mi. 29.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mi. 29.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Mi. 29.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mi. 29.01., 06:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Mi. 29.01., 06:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Mi. 29.01., 07:00, Motorvision TV
Nordschleife
Mi. 29.01., 08:25, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm