Formel 1: Mercedes-Ärger über Dummheit

Herzinfarkt mit 34: Supercrosser Jeff Alessi ist tot

Von Thoralf Abgarjan
Jeff Alessi wurde nur 34 Jahre alt

Jeff Alessi wurde nur 34 Jahre alt

Der US-Supercross- und Motocross-Star Jeff Alessi ist im Alter von 34 Jahren an den Folgen einer plötzlichen massiven Herzattacke verstorben. Jeff war der jüngere der beiden bekannten Alessi-Brüder.

Der jüngere der beiden Alessi-Brüder, Jeff Alessi, ist im Alter von 34 Jahren verstorben. Die genauen Umstände seines Todes sind noch nicht klar, aber in ersten Berichten in US-Portalen ist von einer massiven Herzattacke die Rede.

Jeff Alessi wurde am 27. März 1989 in Glendale (USA) geboren. Schon in seiner Kindheit und Jugend zeigte er enormes Talent und Potenzial im Supercross. Viele glauben, dass er sogar seinen älteren Bruder Mike übertreffen könnte. Die Brüder begannen als Amateure mit Honda und wechselten danach zum Red Bull KTM-Werksteam.

Zu Beginn seiner Profikarriere erlitt Jeff aber schwere Fußverletzungen, was ihn zurückwarf und weshalb er sein Potenzial nie wirklich zeigen konnte. Von 2005 bis 2012 startete er erneut als Profi und feierte 2016 ein Comeback. Nach dem Abschluss seiner aktiven Karriere wurde er Fahrer-Coach.

Jeff galt schon in jungen Jahren als ein kontaktfreudiger und lustiger Zeitgenosse. 2005 starteten beide Alessi-Brüder beim Irland-Grand-Prix in Desert Martin in der MX2-Klasse. Jeff wurde bei diesem WM-Lauf Fünfter der Tageswertung.

Im Namen aller Leser von SPEEDWEEK.com wünschen wir den Angehörigen in diesen schweren Stunden viel Kraft. Ruhe in Frieden.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
7