Eskil Suter: «MMX 500 nun 80 Prozent besser»

Von Jordi Gutiérrez
Tourist Trophy
Eskil Suter in Jerez auf der MMX 500

Eskil Suter in Jerez auf der MMX 500

Beim Moto2-Test in Jerez schwang sich Eskil Suter auf seine MMX 500. Die Zweitakt-Rakete soll 2018 wieder bei der Isle of Man TT eingesetzt werden.

Der Schweizer Chassis-Hersteller Suter konzentrierte sich 2017 im Rennsport auf die Moto2-WM mit den Teams von Kiefer und Intact. Auf die TT-Teilnahme mit der MMX500 wurde verzichtet. 2016 debütierte die Suter MMX 500 beim ältesten und legendärsten Motorradrennen der Welt. Mit dem 53-jährigen Waliser Ian Lougher im Sattel erreichte der spektakuläre Zweitakter bereits bei der ersten Senior-TT das Ziel.

Nun testete Eskil Suter persönlich die MMX 500 im Rahmen des Moto2-Tests in Jerez. Auch Marcel Schrötter und Mattia Pasini durften sich auf das «Biest» schwingen. «Bei uns ging es um Basis-Abstimmung für die Kunden und darum, verschiedene Reifen auszuprobieren. Zudem wollten wir viele Kilometer auf die
Teile fahren, damit wir wissen, was wann gewechselt werden muss. Doch es lief ziemlich problemlos. Ich stürzte aber zwei Mal über das Vorderrad, was mir bis dahin nicht passiert ist. Wir hatten sehr viel Chattering, was wir aber beheben konnten. Danach machte es wieder sehr viel Spaß.»

Welche Einsätze sind mit der MMX 500 nun geplant? «Das werden wir sehen. Wir versuchen, wieder an der Isle of Man TT teilzunehmen. Ich denke, das Motorrad ist nun 80 Prozent besser als 2016. Mit einem jungen Fahrer mit Ambitionen könnten wir da ein richtig tolles Resultat herausfahren. Das Motorrad macht höllisch Spaß.»

Marcel Schrötter teilte ein Video seiner Runden mit der Suter MMX 500 auf seiner Facebook-Seite.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm