Ian Hutchinson: Mit TAS Racing und BMW zurück zur TT

Von Helmut Ohner
Philip McNeill, Dale McElveen (Milwaukee), Ian Hutchinson und Hector McNeill

Philip McNeill, Dale McElveen (Milwaukee), Ian Hutchinson und Hector McNeill

Mit 16 Siegen ist Ian Hutchinson einer der erfolgreichsten Fahrer bei der Tourist Trophy. Dieses Jahr wird der Brite in den Klassen Superstock und Superbike sowie der Senior-TT für TAS Racing eine BMW steuern.

Schon 2020 sollte Ian Hutchinson im Team von TAS Racing die internationalen Straßenrennen bestreiten, doch wegen der Coronavirus-Pandemie und den damit verbundenen Absagen des North West 200, der Tourist Trophy und des Ulster Grand Prix konnte diese erfolgsversprechende Vereinbarung nie in die Tat umgesetzt werden.

Mit zweijähriger Verspätung wird der 16-fache TT-Sieger aus der Grafschaft West Yorkshire, der sich mit seinem bis dato unerreichten Fünffachsieg bei der Tourist Trophy 2010 in die Geschichtsbücher eingetragen hat, nun doch eine BMW M1000RR in den Klassen Superstock und Superbike sowie in der Senior-TT zum Einsatz bringen.

«Die Rückkehr in das Team, in dem ich meine letzten Erfolge bei der TT gefeiert habe, war etwas, auf das ich den ganzen Winter über gehofft hatte. Sowohl TAS Racing, als auch Milwaukee haben mir in der Vergangenheit große Erfolge beschert», sieht der mittlerweile 42-jährige Brite der erneuten Zusammenarbeit mit Freude entgegen.

«Road Racing und die Tourist Trophy auf der Isle of Man liegen bei TAS Racing einfach in den Genen», merkt Milwaukee-BMW-Teamchef Philip Neill an. «Unsere Partnerschaft mit Ian reicht bis ins Jahr 2016 zurück, als wir gemeinsam sowohl auf der Straße und bei der BSB große Erfolge feiern konnten. Daher freuen wir uns, ihn wieder im Team zu haben.»

Zeitplan, Tourist Trophy (Ortszeit)
29.Mai – 03.Juni
Training aller Klassen
04.Juni
12.00 Uhr Superbike (6 Runden)
15.00 Uhr Seitenwagen 1 (3 Runden)
06.Juni
11.45 Uhr Supersport 1 (4 Runden)
14.45 Uhr Superstock (4 Runden)
08.Juni
11.45 Uhr Supertwin (4 Runden)
14.45. Uhr Supersport 2 (4 Runden)
10.Juni
10.30 Uhr Seitenwagen 2 (3 Runden)
12.45 Uhr Senior-TT (6 Runden)

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:03, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT