Lee Johnston entscheidet dramatisches Duell für sich

Von Helmut Ohner
Yamaha-Pilot Lee Johnston gewinnt beim North West 200 zweites Supersport-Rennen

Yamaha-Pilot Lee Johnston gewinnt beim North West 200 zweites Supersport-Rennen

Ein spannendes Rennen erlebten die Zuseher beim North West 200 in der Supersport-Klasse. Lee Johnston gewinnt vor Davey Todd und Michael Dunlop. Der Österreicher Julian Trummer kommt als 17. ins Ziel.

Nach seinen zwei Siegen von Donnerstag – er hält jetzt bei 26 Triumphen auf dem Dreieckskurs – gibt sich Alastair Seeley völlig entspannt in der Startaufstellung des Supersport-Rennens. Für Platz 2 hat sich Adam McLean vor Davey Todd, der am Donnerstag zwei zweite Plätze einfahren konnte und als heimlicher Favorit für den Sieg gehandelt wird, qualifiziert. Julian Trummer wird von der zweiten Welle – die ersten 24 Fahrer bilden die erste Welle – in das Rennen gehen.

Es ist zwar Seeley, der den besten Start erwischt, aber Todd kann sich in der Bremszone zur ersten Kurve an seinen Konkurrenten schieben. Lee Johnston übernimmt den zweiten Platz vor Seeley und Michael Dunlop. Nach den ersten 14,436 Kilometern ist es Johnston der als Erster bei Start/Ziel vorbeikommt. Trotz des heftigen Zweikampfs, den sich die beiden liefern, können sie sich vom Rest des Feldes absetzen.

Der an der dritten Stelle liegende Dunlop verringert mit einer schnellen Runden seinen Rückstand auf 2,2 Sekunden. Er liegt vor Dean Harrison, Ian Hutchinson, James Hillier, Jeremy McWilliams, Joe Loughlin, Michael Sweeney und Conor Cummins. Seeley verschwindet vom Monitor, der Rekordsieger beendet sein Rennen in der Box. Der österreichische Newcomer Trummer wird an der 23. Stelle geführt.

Wie schon am Donnerstag unterläuft Todd ein schwerer Fehler, der ihn viel Boden auf Johnston verlieren lässt. Dunlop, der Liebling der Zuseher, die zu tausenden an die Rennstrecke gepilgert sind, fehlt nicht mehr viel auf Todd. Hinter Harrison entbrennt ein heißer Kampf um die Positionen. James Hillier übertreibt und geht ausgangs York-Corner zu Boden, ohne sich zu verletzen. Trummer hat sich in die Top-20 vorgearbeitet.

Obwohl er bereits 1,5 Sekunden zurücklag, schafft es Todd erneut, Johnston einzuholen. In die letzte Runde geht es als Führender. Johnston versucht verzweifelt im Windschatten des Honda-Fahrers zu bleiben, um seinen Vorteil auf der Küstenstraße doch noch in einen Sieg umzuwandeln. Das Duell um den Sieg wird in der Bremszone der Juniper-Schikane entschieden, wo sich Johnston vor Todd setzt und ihm keine Chance auf einen Konter lässt.

Völlig unbedrängt vor Harrison, Coward und Loughlin holt sich Dunlop den letzten Platz auf dem Podium. Mit dem 17. Platz gelingt Julian Trummer ein guter Einstand beim North West 200. Am Donnerstag hatte er das Rennen noch aufgegeben, weil sich aus seiner Sicht das Risiko so knapp vor der Tourist Trophy nicht lohnte.

Resultat Supersport
1. Lee Johnston (NI), Yamaha. 2. Davey Todd (GB), Honda. 3. Michael Dunlop (NI), Yamaha. 4. Dean Harrison (GB), Kawasaki. 5. Jamie Coward (GB). 6. Joe Loughlin (IRL). 7. Paul Jordan (NI). 8. Jeremy McWilliams (NI). 9. Michael Sweeney (IRL). 10. Pierre Yves Bian (F). Ferner: 17. Julian Trummer (A), Yamaha. Schnellste Runde: Todd in 4:33,577 min.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 23.05., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 07:53, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 23.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 23.05., 11:15, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mo.. 23.05., 11:40, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Mo.. 23.05., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 23.05., 13:30, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo.. 23.05., 13:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 23.05., 14:50, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mo.. 23.05., 15:15, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
» zum TV-Programm
3AT