NW200: Richard Cooper nachträglich zum Sieger erklärt

Von Helmut Ohner
Richard Cooper 2022 beim North West 200: Allein auf weiter Flur

Richard Cooper 2022 beim North West 200: Allein auf weiter Flur

Gut Ding braucht Weile. Im Vorjahr gewann Richard Cooper beim NW 200 zwar beide Rennen der Supertwin-Klasse, wurde danach allerdings disqualifiziert. Fast eineinhalb Jahre (!) danach bekam der Brite seine Siege zurück.

Rückblende: Beim vorjährigen North West 200 erwies sich Richard Cooper als Dominator der Klasse Supertwin. Der Brite gewann das erste Rennen überlegen vor dem überraschend starken Franzosen Pierre Yves Bian. Im zweiten Rennen musste sich der Ire Joe Loughlin klar geschlagen geben. Dem Jubel des britischen Rennfahrers über seinen Doppelsieg folgte bald die Ernüchterung.

Wegen eines technischen Verstoßes im Zusammenhang mit der Halterung der Verkleidung, die von den technischen Kontrolleuren nach der Veranstaltung als regelwidrig eingestuft wurde, erfolgte nachträglich die Disqualifikation des Kawasaki-Piloten, was sein Team «JMcC Roofing Racing» nicht auf sich sitzen lassen wollte und einen Protest einreichte.

Sein Motorrad wurde vom Nordiren Ryan Farquhar vorbereitet, der nicht nur eine treibende Kraft hinter dem großen Erfolg der Supertwin-Rennen bei den großen Road Races und in der irischen Meisterschaft ist, sondern der jahrelang diese Kategorie als Fahrer dominiert hat, wie seine Siege bei der Tourist Trophy, dem North West 200 und dem Ulster Grand Prix belegen.

«Schon seit Jahren gibt es beim North West 200 immer wieder Meinungsverschiedenheiten mit den Stewards», ärgerte sich damals der Teamboss. «Ich selbst kann diese Disqualifikation verkraften, aber es tut mir für Richard und die Sponsoren leid, die ihr Geld und ihre Produkte in diese Sache gesteckt haben, um unserem Team zu helfen, unsere Ziele zu erreichen.»

«Ich benutze diesen speziellen Rahmen seit fünf Jahren», erklärte er 2022 im Gespräch mit dem Belfast News Letter. «Derek McGee wurde genau mit dieser Maschine Zweiter bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man. Der TT-Aufkleber, den man bekommt, wenn man bei dort die technische Kontrolle anstandslos überstanden hat, ist immer noch auf dem Rahmen.»

Fast eineinhalb Jahre nach der Veranstaltung wurde der Einspruch des Teams endlich behandelt und der Berufung gegen die Disqualifikation letztendlich stattgegeben.

In einer Erklärung der Motorcycle Union of Ireland (Unlster Centre) hieß es: «Ein Gremium von fünf Jurymitgliedern hörte sich die Berufung und die Eingaben vom Team von Richard Cooper an, bevor es zur Entscheidung kam, dass Richard Coopers Rennsiege mit allen fälligen Preisgeldern, Runden- oder Rennrekorden wiederhergestellt werden.»

Übrigens: Richard Cooper kehrte im Mai auf einer von Farquhar gebauten Kawasaki zum North West 200 zurück und dominierte erneut beide Supertwin-Rennen, wobei er im ersten Rennen einen neuen Rundenrekord aufstellte.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 03.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 11:15, DMAX
    Helden - Wir liefern ab
  • So.. 03.03., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • So.. 03.03., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 15:00, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
  • So.. 03.03., 15:50, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • So.. 03.03., 16:15, Motorvision TV
    Rallye: Middle East Bajas World Cup
  • So.. 03.03., 17:00, DF1
    The Speedgang 50 DF1
  • So.. 03.03., 17:15, Motorvision TV
    Rallye: Middle East Bajas World Cup
  • So.. 03.03., 18:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
» zum TV-Programm
18