Trial-DM: Steinert und Kadlec sichern sich die Titel

Von Sandro Melchiori
In Neunkirchen fanden die letzten beiden Läufe zur Deutschen Trial-Meisterschaft statt. Der spanische WM-Pilot Miquel Gelabert zeigte als Gaststarter eine Gala-Vorstellung.

Nach kurzfristigen Genehmigungsproblemen konnten die geplanten und bereits aufgebauten Sektionen in verschiedenen Außenbereichen in Neunkirchen nicht befahren werden, was den Veranstalter am Freitag vor große Herausforderungen stellte. Bis in die Abendstunden wurden Sektionen auf dem Firmengelände der Firma PWS aufgebaut, um den Fahrern trotz der Umstände ein würdiges Finalwochenende bieten zu können.

Am Samstagmorgen konnten die Piloten ab 10 Uhr minutenweise die neuen Sektionen unter die Räder nehmen. Entgegen der Wetterprognose blieb es am Samstag nach vereinzelten Schauern in der Nacht sonnig und trocken, was den nötigen Grip für die hohen Hindernisse garantierte.

Das hohe Gripniveau sorgte bei den Herren in der Klasse 1 für einen spannenden Dreikampf um den Tagessieg zwischen Franz Xaver Kadlec, Paul Reumschüssel und dem spanischen Gaststarter und WM-Piloten Miquel Gelabert. Der Spanier konnte sich mit nur sieben Fehlerpunkten gegen Kadlec (9) und Reumschüssel (12) durchsetzen. «In der neunten Sektion habe ich fünf Strafpunkte gemacht, was mich sehr geärgert hat. Dennoch bin ich mit meiner Leistung zufrieden und freue mich nach meinem ziemlich spontanen Start in Neunkirchen über den Sieg, auch wenn es schade ist, dass wir die Außensektionen nicht fahren konnten», so der Spanier beim Interview mit Hans Greiner.

Bei den Damen siegte am Samstag Sarah Bauer mit 13 Strafpunkten vor Lokalmatadorin Sophia Ter Jung (23) und Vivian Wachs (24).

Am Sonntagmorgen starteten die rund 60 Teilnehmer bereits ab 9 Uhr und kämpften ein letztes Mal um wichtige Wertungspunkte. Miquel Gelabert konnte seine Leistung vom Samstag noch mal steigern und sich mit nur einem Strafpunkt am ganzen Veranstaltungstag den Doppelsieg sichern. Zweiter wurde Franz Xaver Kadlec und das Podest komplettierte Paul Reumschüssel. Auch Sarah Bauer konnte ihren Sieg vom Vortag wiederholen und verwies Sophia Ter Jung und Jule Steinert auf die weiteren Podestplätze.

Der einsetzende Regen in der zweiten Runde steigerte den Schwierigkeitsgrad der Sektionen im Laufe der Veranstaltung, jedoch klang dieser nach kurzer Zeit wieder ab und die Sektionen trockneten für die letzte Runde noch mal etwas ab.

Am Sonntagnachmittag wurden neben den Tagessiegern auch die Meister der einzelnen Prädikatsklassen vom DMSB-Vizepräsidenten Hans-Robert Kreutz und der Fachausschussvorsitzenden Petra Hartauer gekürt.

Franz Xaver Kadlec konnte seinen siebten Deutschen Meistertitel vor seinen Teamkollegen Joschka Kraft und Paul Reumschüssel feiern.

Jule Steinert krönte ihre konstante DM-Saison als Meisterin und freute sich über ihren ersten Titel. Vivian Wachs landete auf dem zweiten Gesamtrang, Sophia Ter Jung wurde Dritte.

Im DMSB Trial Cup siegte Nils Schwabedissen vor Henrik Waldi und Philipp Mackroth. Finn Schnur setzte sich im Pokal gegen Jan Rathfelder und Markus Kipp durch. Den Senioren Pokal entschied Mathias Schulz in einem spannenden Finale für sich und verwies Alois Thoma und Armin Prutscher auf die weiteren Podestplätze.

Alle Ergebnisse der Deutschen Trial-Meisterschaft 2021 und weitere Informationen sind unter www.trial-dm.de zu finden.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 25.01., 16:00, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Di.. 25.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 25.01., 16:30, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 25.01., 17:15, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 25.01., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Di.. 25.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 25.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 25.01., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 21:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
» zum TV-Programm
4DE