BMW: Stühlerücken im GT-Programm, Joey Hand geht

Von Oliver Runschke
United SportsCar Championship
BMW startet auch 2015 mit RLL in der USC

BMW startet auch 2015 mit RLL in der USC

Das GT-Werks-Programm von BMW bleibt im kommenden Jahr mit den Highlights USC und 24h Nürburgring unverändert, wird aber durch die ELMS ergänzt. Joey Hand verläßt BMW.

Das GT-Programm von BMW ähnelt 2015 dem diesjährigen Engagement. In den USA setzt BMW wieder zwei Z4 GTE in der United SportsCar Championship (USC) ein. Beim Einsatzteam bleibt es im letzten Jahr des Z4 GTE bei Rahal Lettermann Lanigan, auf der Fahrerseite gibt es dafür einige Veränderungen. Die diesjährigen BMW-USC-Piloten Piloten Bill Auberlen und John Edwards sind zwei der vier Stammfahrer, Lucas Luhr und Dirk Werner als Neuzugänge die beiden anderen. Beim Saisonstart in den USA, den 24h von Daytona, verstärken Bruno Spengler, Jens Klingmann, Augusto Farfus und Graham Rahal das Aufgebot.

Joey Hand ist 2015 nicht mehr bei BMW und verlässt die Münchener mit noch unbekanntem Ziel. Weiter an Bord ist Dirk Müller, allerdings nicht mehr als Teil des US-Programms. BMW wird Müller offenbar im GT3-Bereich auf der Nordschleife und den 24h Spa einsetzen.

Erstmals wird der Z4 GTE im kommenden Jahr auch ausserhalb von Nordamerika eingesetzt. Das belgische MarcVDS-Team, das für BMW auch wieder im Werksauftrag das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und die 24h von Spa fährt, setzt einen Z4 GTE in der ELMS ein. Als Fahrer hat BMW Andy Priaulx für die ELMS abgestellt. BMW startete zuletzt 2011 mit Schnitzer und dem M3 GT2 in der ELMS.

BMW wird auch wieder werksseitig beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring antreten, Details nannten die Münchner noch nicht. Der Fahrerkader auf der Nordschleife ist mit Dirk Müller, Jörg Müller, Jens Klingmann, Dominik Baumann, Alexander Sims, Claudia Hürtgen, Dirk Adorf sowie Nachwuchspilot Jesse Krohn kaum verändert. Hinzu kommen Piloten aus dem DTM- bzw. dem USC-Programm, darunter Marco Wittmann, Martin Tomczyk, Augusto Farfus, Lucas Luhr und Dirk Werner.

BMW wird auch im kommenden Jahr mit Markenbotschafter Alex Zanardi zusammen arbeiten. Ob Zanardi im BMW Z4 GT3 wieder in der Blancpain Sprint Series startet, ist noch offen. 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 25.11., 19:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:10, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 25.11., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 25.11., 19:30, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 25.11., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 25.11., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
7DE