MotoAmerica Superbike

MotoAmerica: Cameron Beaubier (Yamaha) holt auf

Von - 05.05.2019 10:05

Cameron Beaubier (Yamaha) konnte sich beim ersten Lauf der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica auf dem Virginia International Raceway klar vor Toni Elias (Suzuki) und Garrett Gerloff (Yamaha) durchsetzen.

Beim dritten Saisonevent der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica auf dem Virginia International Raceway kämpften die Titelfavoriten Cameron Beaubier (Yamaha) und Toni Elias (Suzuki) im Qualifying mit diversen kleineren Problemen, das nutzte Garrett Gerloff (Yamaha) und sicherte sich die Pole-Position.

Mathew Scholtz übernahm nach dem Start die Führung, doch bereits in der zweiten Runde stürzte der Yamaha-Pilot. Von nun an zog Beaubier fehlerfrei seine Bahn und gewann mit mehr als drei Sekunden Vorsprung vor Elias, Gerloff, JD Beach (Yamaha), Jake lewis (Suzuki) und Jake Gagne (BMW).

«Ja, das ist heute sehr gut für mich gelaufen», bestätigte Beaubier nach dem 34. US-Superbike-Sieg seiner Karriere. «Mein Motorrad lag ausgezeichnet, ich kam mit der Strecke ebenfalls bestens zurecht. Das war nicht immer so, oft hatte ich auf dem Virginia International Raceway Probleme, das Tempo meiner Gegner mitzugehen. In den letzten fünf Jahren war ich hier nur einmal siegreich.»

«Dass ich mit einem sicheren Vorsprung in das Ziel kam, ist natürlich besonders erfreulich. Ich bin mir sicher, dass es am Sonntag wesentlich enger zugehen wird. Ich werde mir vor dem Warmup die Wettervorhersage genau ansehen und dann entscheiden, ob wir noch etwas ausprobieren werden, um auf wechselnde Streckenverhältnisse vorbereitet zu sein.»

In der MotoAmerica-Gesamtwertung führt weiterhin Toni Elias mit 110 Punkten vor Cameron Beaubier (102), JD Beach (53), Garrett Gerloff (52), Jake Lewis (51), Joshua Herrin (49), der im ersten Lauf in Virginia erneut ohne Punkte blieb, Mathew Scholtz (45) und David Anthony (45).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 16.12., 14:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 16.12., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 16.12., 15:30, Eurosport 2
Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
Mo. 16.12., 18:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 16.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 16.12., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 16.12., 19:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mo. 16.12., 21:15, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 16.12., 23:05, ServusTV
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 16.12., 23:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm