MotoAmerica: Cameron Beaubier (Yamaha) holt auf

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike
Cameron Beaubier hat nur noch acht Punkte Rückstand

Cameron Beaubier hat nur noch acht Punkte Rückstand

Cameron Beaubier (Yamaha) konnte sich beim ersten Lauf der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica auf dem Virginia International Raceway klar vor Toni Elias (Suzuki) und Garrett Gerloff (Yamaha) durchsetzen.

Beim dritten Saisonevent der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica auf dem Virginia International Raceway kämpften die Titelfavoriten Cameron Beaubier (Yamaha) und Toni Elias (Suzuki) im Qualifying mit diversen kleineren Problemen, das nutzte Garrett Gerloff (Yamaha) und sicherte sich die Pole-Position.

Mathew Scholtz übernahm nach dem Start die Führung, doch bereits in der zweiten Runde stürzte der Yamaha-Pilot. Von nun an zog Beaubier fehlerfrei seine Bahn und gewann mit mehr als drei Sekunden Vorsprung vor Elias, Gerloff, JD Beach (Yamaha), Jake lewis (Suzuki) und Jake Gagne (BMW).

«Ja, das ist heute sehr gut für mich gelaufen», bestätigte Beaubier nach dem 34. US-Superbike-Sieg seiner Karriere. «Mein Motorrad lag ausgezeichnet, ich kam mit der Strecke ebenfalls bestens zurecht. Das war nicht immer so, oft hatte ich auf dem Virginia International Raceway Probleme, das Tempo meiner Gegner mitzugehen. In den letzten fünf Jahren war ich hier nur einmal siegreich.»

«Dass ich mit einem sicheren Vorsprung in das Ziel kam, ist natürlich besonders erfreulich. Ich bin mir sicher, dass es am Sonntag wesentlich enger zugehen wird. Ich werde mir vor dem Warmup die Wettervorhersage genau ansehen und dann entscheiden, ob wir noch etwas ausprobieren werden, um auf wechselnde Streckenverhältnisse vorbereitet zu sein.»

In der MotoAmerica-Gesamtwertung führt weiterhin Toni Elias mit 110 Punkten vor Cameron Beaubier (102), JD Beach (53), Garrett Gerloff (52), Jake Lewis (51), Joshua Herrin (49), der im ersten Lauf in Virginia erneut ohne Punkte blieb, Mathew Scholtz (45) und David Anthony (45).

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 09.08., 18:15, RTL 2
GRIP - Das Motormagazin
So. 09.08., 18:15, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 18:20, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
So. 09.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
So. 09.08., 18:45, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:00, Motorvision TV
GT World Challenge
So. 09.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
So. 09.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 09.08., 20:00, Sky Sport HD
Formel 3
So. 09.08., 20:00, Sky Sport 1
Formel 3
» zum TV-Programm
21