Atlanta, Lauf 2: Toni Elias (Suzuki) versagte erneut

Von Tim Althof
MotoAmerica Superbike
Toni Elias kann das Tempo der Spitze nicht mitgehen

Toni Elias kann das Tempo der Spitze nicht mitgehen

Beim zweiten Rennen der MotoAmerica-Superbikes am Sonntag in Atlanta siegte ein weiteres Mal Yamaha-Pilot Cameron Beaubier. Während alle drei Podestplätze an Yamaha gingen, fuhr Suzuki hinterher.

Das Team Monster Energy Attack Performance Yamaha hatte beim MotoAmerica-Wochenende in Atlanta allen Grund zum Feiern. Cameron Beaubier und Jake Gagne erzielten in beiden Superbike-Rennen Doppelsiege und distanzierten den Konkurrent Suzuki meilenweit.

Nachdem das zweite Rennen am Sonntag auf Grund eines Sturzes abgebrochen werden musste, erfolgte kurz darauf der Neustart in das auf 14 Runden verkürzte Rennen. Toni Elias (Suzuki) katapultierte sich gleich nach vorne, verpasste aber die Linie in Kurve 1 und reihte sich hinter Beaubier ein. Der Yamaha-Pilot setzte sich in der Folge in gewohnter Manier vom Feld ab und gewann sein fünftes Rennen in dieser Saison.

Hinter dem vierfachen US-Superbike-Meister reihte sich der ehemalige Superbike-WM-Pilot Jake Gagne ein, der sich am Ende 20 Zähler für die Gesamtwertung sicherte. Im Kampf um den letzten Podestplatz musste sich Yamaha-Privatier Mathew Scholtz gegen Bobby Fong (Suzuki) währen. Der Sieger des zweiten Laufs in Elkhart Lake war nach einem Sturz am Samstag etwas angeschlagen und musste den Südafrikaner am Ende ziehen lassen.

Fongs Teamkollege Toni Elias enttäuschte hingegen erneut. Der Spanier verlor neun Sekunden auf den Sieger Beaubier, zum Podium fehlten dem ehemaligen Moto2-Weltmeister über drei Sekunden. Seit dem Ausstieg von Yoshimura-Suzuki und dem damit verbundenen Wechsel zum Team M4 Ecstar erreichte der 37-Jährige keinen Podestplatz in der MotoAmerica.

In der Gesamtwertung führt Beaubier mit 19 Punkten Vorsprung auf Jake Gagne. Platz 3 belegt Bobby Fong, knapp vor Mathew Scholtz. Toni Elias bleibt auf Position 8 hängen.

Ergebnis MotoAmerica Road Atlanta, Lauf 2
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Cameron Beaubier, Yamaha 14 Runden
2 Jake Gagne, Yamaha + 2,594 sec
3 Mathew Scholtz, Yamaha + 6,103
4 Bobby Fong, Suzuki + 7,038
5 Toni Elias, Suzuki + 9,429
6 Kyle Wyman, Ducati + 22,578
7 Josh Herrin, BMW + 28,983
8 David Anthony, Suzuki + 32,805
9 Cameron Petersen, Suzuki + 36,365
10 Corey Alexander, Kawasaki + 44,605

 

Stand MotoAmerica nach Road Atlanta
Pos Fahrer, Motorrad Punkte
1 Cameron Beaubier, Yamaha 125 Punkte
2 Jake Gagne, Yamaha 106
3 Bobby Fong, Suzuki 82
4 Mathew Scholtz, Yamaha 76
5 Kyle Wyman, Ducati 66
8 Toni Elias, Suzuki 46

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 22.09., 18:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 18:05, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 22.09., 18:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 22.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 22.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 22.09., 19:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 22.09., 19:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 22.09., 20:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Di. 22.09., 20:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis St.Pölten 2005 Finale: Davidenko - Melzer
» zum TV-Programm
7DE