MotoAmerica, Laguna Seca: Beaubier mit Stil in Moto2

Von Kay Hettich
MotoAmerica Superbike
Cameron Beabier dominierte die MotoAmerica 2020

Cameron Beabier dominierte die MotoAmerica 2020

Bereits vor dem Saisonfinale der MotoAmerica 2020 stand Cameron Beaubier als Champion fest. Vor seinem Wechsel in die Moto2 ließ der Yamaha-Pilot seinen Gegnern in Laguna Seca nicht einmal Krümel übrig.

Ohne Zweifel ist Cameron Beaubier die Ausnahmeerscheinigung der 2015 gegründeten MotoAmerica. Der 27-Jährige gewann die Superbike-Kategorie mit Ausnahme von 2017 in jedem Jahr, besonders dominant 2020: Mit 16 Siegen stellte der Yamaha-Pilot den Rekord von Josh Hayes ein, dem dieses Kunststück 2012 in der AMA Superbike gelang.

Beim Saisonfinale in Laguna Seca am vergangenen Wochenende war die Dominanz von Beaubier mit der Pole sowie drei Siegen aus drei Rennen erdrückend. Im ersten Lauf am Samstag glänzte der fünffache Champion mit 10,7 sec Vorsprung die Ziellinie, obwohl er in der letzten Runde bummelte und mit einem langen Wheelie seinen ersten Triumph zelebrierte. Das Podium wurde von Toni Elias (Suzuki) und Lorenzo Zanetti (Ducati) komplettiert.

Nicht weniger souverän agierte Beaubier am Rennsonntag, als er mit einem Polster von 10,5 sec bzw. 4,7 sec als gewann. Im zweiten Rennen sicherte sich Zanetti den zweiten Platz vor Elias, im dritten und letzten Lauf der Saison Elias vor Zanetti.

Die Konkurrenz in der MotoAmerica wird sicher erfreut zur Kenntnis genommen haben, dass Beaubier für kommende Saison zu America Racing in die Moto2-WM wechselt.

«Ich begann das Wochenende mit dem Wissen, dass meine Zeit mit Yamaha in den USA zu Ende geht und ich im nächstes Jahr ein neues Abenteuer beginne», sagte Beaubier. «Ich war ziemlich nervös und aufgeregt. Ich lasse in der MotoAmerica einige großartige Menschen zurück. Auf jeden Fall werde ich mich an all die großartigen Momente wehmütig erinnern. In der Startaufstellung wurde ich emotional, aber ich riss mich zusammen und habe meine R1 ausgequetscht und mich damit abgelenkt.»

Superbike Race 1

1. Cameron Beaubier (Yamaha)
2. Toni Elias (Suzuki)
3. Lorenzo Zanetti (Ducati)
4. Jake Gagne (Yamaha)
5. Kyle Wyman (Ducati)
6. Niccolo Canepa (Yamaha)
7. Josh Herrin (BMW)
8. Cameron Petersen (Suzuki)
9. Jayson Uribe (Honda)
10. Corey Alexander (Kawasaki)

Superbike Race 2

1. Cameron Beaubier (Yamaha)
2. Lorenzo Zanetti (Ducati)
3. Toni Elias (Suzuki)
4. Jake Gagne (Yamaha)
5. Cameron Petersen (Suzuki)
6. Niccolo Canepa (Yamaha)
7. Kyle Wyman (Ducati)
8. Josh Herrin (BMW)
9. Michael Gilbert (Suzuki)
10. Bobby Fong (Suzuki)

Superbike Race 3

1. Cameron Beaubier (Yamaha)
2. Toni Elias (Suzuki)
3. Lorenzo Zanetti (Ducati)
4. Bobby Fong (Suzuki)
5. Jake Gagne (Yamaha)
6. Niccolo Canepa (Yamaha)
7. Kyle Wyman (Ducati)
8. Cameron Petersen (Suzuki)
9. Michael Gilbert (Suzuki)
10. Corey Alexander (Kawasaki)

Endstand MotoAmerica 2020

1. Cameron Beaubier (Yamaha), 436 Punkte
2. Jake Gagne (Yamaha), 301 P.
3. Bobby Fong (Suzuki), 253 P.
4. Toni Elias (Suzuki), 222 P.
5. Matthew Scholz (Yamaha), 221 P.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 25.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 09:45, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 25.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE