New Jersey: Jake Gagne (Yamaha) MotoAmerica-Champ 21

Von Tim Althof
Mit einem Hattrick endete das MotoAmerica-Wochenende für Yamaha-Star Jake Gagne. Der US-Amerikaner holte sich in New Jersey vorzeitig seinen ersten Titel in der Superbike-Klasse und ließ den Gegnern erneut keine Chance.

Die US-Superbikes kamen am vergangenen Wochenende nach Nillville, wo im New Jersey Motorsports Park die achte Veranstaltung der Saison stattfand. Yamaha-Pilot Jake Gagne kam als Führender der MotoAmerica 2021 zum 3,62 Kilometer langen Kurs im Bundesstaat New Jersey und hatte sich den Titelgewinn als Ziel gesetzt.

Im Qualifying am Samstag setzte sich der US-Amerikaner mit einer Zeit von 1:20,355 Minuten mit einem Vorsprung von weniger als 0,1 Sekunden gegen seinen Yamaha-Markenkollegen Mathew Scholtz durch und sicherte sich damit eine weitere Pole-Position. Startplatz 3 ging an den ehemaligen MotoGP-Fahrer Loris Baz (Ducati).

Im ersten der drei Rennen der Superbike-Klasse am Samstagnachmittag ließ Gagne seinen Mitstreitern dann erneut keinen Funken Hoffnung auf einen Erfolg. Der 29-Jährige fuhr nach 20 Runden mit 7,6 Sekunden Vorsprung auf Scholtz über den Zielstrich und ihm fehlten damit nur noch zwei Punkte zum vorläufigen Titelgewinn. Hinter Scholtz ergatterte der erneut stark auftretende Toni Elias, Teamkollege von Gagne beim Team Fresh N‘ Lean Attack Performance Yamaha, einen weiteren Podestplatz und sicherte dem japanischen Hersteller einen Dreifacherfolg.

Der Sonntag brachte Gagne schließlich seinen Karriere-Höhepunkt. Der ehemalige Superbike-WM-Fahrer gewann am Morgen sein 15. Rennen der Saison und krönte sich damit vorzeitig zum Champion in der höchsten Straßenklasse der USA. Er gewann beinahe zehn Sekunden vor Scholtz und zwölf Sekunden vor Josh Herrin, der ebenfalls für das Spitzenteam von Yamaha unterwegs ist. Ducatis Hoffnungsträger Loris Baz erreichte nach dem fünften Platz am Samstag Platz 4 im zweiten Rennen, Toni Elias schied bereits früh aus.

Als Triumphfahrt für Gagne, jedoch mit der benötigten Konzentration, beendete Gagne, der bis auf das erste Rennen der Saison immer auf Platz 1 landete, auch den Lauf am Nachmittag auf der obersten Stufe des Treppchens. Mit dem 16. Sieg der Saison stellte er sich auf eine Ebene mit Vorjahreschamp Cameron Beaubier und Josh Hayes, die ebenfalls 16 Rennen in einer Saison holten. Hinter Gagne kamen erneut Scholtz, Herrin und Baz ins Ziel.

In der Gesamtwertung führt Gagne vor dem Finale in Alabama uneinholbar mit 108 Punkten Vorsprung auf dem Südafrikaner Mathew Scholtz. Für Gagne ist es der zweite Titel in der MotoAmerica, nachdem er 2015 in der Superstock-Klasse triumphierte. Hinter Scholtz liegt Suzuki-Fahrer Cameron Petersen auf Platz 3 in der Gesamtwertung, Loris Baz verbesserte sich auf Position 5.

Stand MotoAmerica nach 17 Rennen
Pos Fahrer, Motorrad Punkte
1 Jake Gagne, Yamaha 400 
2 Mathew Scholtz, Yamaha 292
3 Cameron Petersen, Suzuki 215
4 Josh Herrin, Yamaha 187
5 Loris Baz, Ducati 186
6 Bobby Fong, Suzuki
185
7 Hector Barbera, BMW 143
10 Toni Elias, Yamaha 76

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.09., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 22:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 23:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Mo.. 20.09., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 23:40, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 21.09., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 21.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Di.. 21.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.09., 04:30, Spiegel Geschichte
    Car Legends
» zum TV-Programm
7DE