Grams und Datzer siegen, Maurer wird abgeräumt

Von Helmut Ohner
Start zum zweiten Superbike-Rennen in Hengelo

Start zum zweiten Superbike-Rennen in Hengelo

Weil Lukas Maurer im ersten Rennen in Hengelo von einem Konkurrenten zu Sturz gebracht wurde und Didier Grams fleißig Punkte sammeln konnte, wird es beim Finale der IRRC Superbike in Frohburg nochmals spannend.

Nur kurz dauerte das erste Rennen der IRRC Superbike in Hengelo (NL). Nach nur wenigen Runden musste abgebrochen werden, weil einige Fahrer – darunter auch der bisherige Dominator der Rennserie, der Schweizer Lukas Maurer – auf einer Ölspur, die der Ducati-Fahrer Wayne Bourgeais verursacht hatte, ausgerutscht waren und die Strecke gereinigt werden musste.

Nach einer kurzen Pause konnte das Rennen nochmals aufgenommen werden, wobei die Renndistanz allerdings auf fünf Runden verkürzt wurde.

Beim zweiten Startversuch stürmte Didier Grams mit seiner BMW vor seinem Markenkollegen David Datzer an die Spitze. Der mehrfache IRRC-Superbike-Champion konnte sich rasch von seinem Verfolger lösen und den ersten Lauf mit fast drei Sekunden vor Datzer gewinnen. Der Lokalmatador Joey Den Besten begeisterte die niederländischen Zuseher mit seinem dritten Rang.

Pech hatte Lukas Maurer. Der Schweizer, der die ersten drei Rennen der diesjährigen Saison für sich entscheiden konnte und vor Hengelo in der Zwischenwertung überlegen an der ersten Stelle lag, wurde in der vorletzten Runde vor der Spitzkehre vom Tschechen Marek Cervený abgeräumt. Für den Kawasaki-Fahrer bedeutete der Ausfall einen herben Rückschlag im Titelkampf.

Aus Sicht der Fahrer und Zuseher verlief das zweite Superbike-Rennen um einiges unterhaltsamer. Die beiden Deutschen Datzer und Grams lieferten sich während der gesamten Renndistanz einen munteren Schlagabtausch, den letztendlich Datzer nach sieben Runden auf dem Varsselring mit einem Minimalvorsprung von 0,157 Sekunden für sich entscheiden konnte.

Nach der Enttäuschung in Lauf 1 konnte sich Maurer mit dem dritten Rang vor dem IRRC-Wildcard-Piloten Thoonen einigermaßen schadlos halten. Vor dem abschließenden Bewerb in Frohburg liegt der Eidgenosse allerdings nur noch zehn Zähler vor Verfolger Grams. Den Besten und Datzer dürfen sich dagegen wohl nur noch theoretische Chancen auf den Titel ausrechnen.

Ergebnisse IRRC Superbike, Hengelo
Lauf 1
1. Didier Grams (D). 2. David Datzer (D), beide BMW. 3. Joey Den Besten (NL), Suzuki. 4. Davy Thoonen (NL), BMW. 5. Markus Karlsson (S), Yamaha. 6. Virgil Amber Bloemhard (NL), Kawasaki. Ferner: 11. Marcel Elsner (D), Yamaha. 12. Patrick Hoff (D), Suzuki. 14. Vassilios Takos (GR), Yamaha.
Lauf 2
1. Datzer. 2. Grams. 3. Lukas Maurer (CH), Kawasaki. 4. Thoonen. 5. Van Besten. 6. Bloemhard. Ferner: 11. Elsner. 16. Takos. 20. Andreas Böse (D), BMW. 21. Hoff.
Zwischenstand (nach 6 von acht Rennen)
1. Maurer, 101 Punkte. 2. Grams, 91. 3. Den Besten, 76. 4. Datzer, 73,5. 5. Marek Cervený (CZ), 66. 6. Laurent Hoffmann (B), 57,5. Ferner: 12. Elsner, 28,5. 13. Johannes Schwimmbeck (D), 19. 15. Hoff, 11. 18. Takos, 4,5.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 27.06., 05:35, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Mo.. 27.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 27.06., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 27.06., 06:00, Sky Junior
    Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden
  • Mo.. 27.06., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 27.06., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2AT