Frohburger Dreieck: Showdown in der IRRC Superbike

Von Helmut Ohner
Beim Finale der Internationalen Road Racing Championship (IRRC) wird es in der Klasse Superbike nochmals spannend. Lokalmatador Didier Grams (BMW) könnte noch Lukas Maurer (Kawasaki) den Titel abluchsen.

Nach zwei von vier Veranstaltungen der IRRC Superbike schien der Titel für Lukas Maurer sicher. Der Schweizer feierte beim Saisonauftakt in Chimay einen Doppelsieg und auch in Horice lief es für den Kawasaki-Piloten mit einem Sieg und einem zweiten Platz ausgezeichnet. Sein Punktepolster auf den zweitplatzierten Marek Cervený schien mit 28 Zählern mehr als beruhigend. Titelanwärter Didier Grams lag nach zwei Horice-Stürzen bereits 39 Punkte hinter dem Meisterschaftsführenden.

Bei der dritten Veranstaltung in Hengelo wurden die Karten jedoch neu gemischt. Während BMW-Pilot Grams einmal gewinnen konnte und einmal als Zweiter die Ziellinie kreuzte, musste Maurer einen Nuller wegstecken, weil er im ersten Rennen von Cervený aus dem Sattel seines Motorrades befördert wurde. Mit dem dritten Rang konnte sich der Eidgenosse einigermaßen schadlos halten und vor dem Finale in Frohburg einen Zehn-Punkte-Vorsprung auf Grams retten.

Aus eigenen Kräften kann sich Grams aber nicht mehr zum Meister küren, es bedürfte schon der Mithilfe eines Konkurrenten, denn auch bei zwei Siegen des Deutschen würden Maurer zwei zweite Ränge genügen, um die Nachfolge von Davey Todd anzutreten. Beide Kontrahenten hätten in diesem Fall gleich viele Punkte – nämlich 141 – sowie Siege und zweite Plätze eingeheimst, aber Maurer hätte dazu einen dritten Rang vorzuweisen, Grams wurde einmal nur Zehnter.

Die Rolle des Züngleins an der Waage könnte David Datzer zufallen. Der Deutsche stieg erst in Horice in die Meisterschaft ein. Von den vier Läufen konnte er zwei für sich entscheiden, je einmal wurde der BMW-Fahrer Zweiter bzw. Dritter. Für den Bayern, der sich durchaus weitere Siege zutraut, geht es auf dem Frohburger Dreieck in erster Linie darum, mit guten Resultaten den niederländischen Suzuki-Piloten Joey Den Besten den dritten Endrang abspenstig zu machen.

Auch wenn alle Augen der Zuseher auf den Zweikampf Maurer gegen Grams gerichtet sein werden, haben mit dem Italiener Stefano Bonetti und dem Österreicher Julian Trummer zwei Tourist-Trophy-Haudegen ihre Anwartschaft auf Spitzenplätze angemeldet. In die Vergabe der Meisterkrone können sie – sofern sie keinen der Titelanwärter aus dem Rennen kegeln – keinen Einfluss nehmen, weil sie als Gastfahrer nicht punkteberechtigt sind.

In der Supersport-Klasse spricht alles für den Titelgewinn von Pierre Yves Bian. Der Kawasaki-Pilot kommt nach vier Siegen und zwei zweiten Plätzen mit einem beruhigenden Punktevorsprung nach Frohburg. Einzig der Niederländer Ilja Caljouw könnte ihm noch den Titel entreißen, alle anderen Fahrer liegen vor den letzten beiden Läufen aussichtlos zurück. Nach Matthieu Lagrive könnte sich damit ein weiterer Franzose den begehrten Titel sichern.

Zwischenstand IRRC Superbike (nach 6 von acht Rennen)
1. Lukas Maurer (CH, Kawasaki, 101 Punkte. 2. Didier Grams (D), BMW, 91. 3. Joey Den Besten (NL), Suzuki, 76. 4. David Datzer (D), 73,5. 5. Marek Cervený (CZ), 66. 6. Laurent Hoffmann (B), alle BMW, 57,5. Ferner: 12. Marcel Elsner (D), Yamaha, 28,5. 13. Johannes Schwimmbeck (D), BMW, 19. 15. Patrick Hoff (D), Suzuki, 11. 18. Vassilios Takos (GR), Yamaha, 4,5.

Stand IRRC Supersport (nach 6 von 8 Rennen)
1. Pierre Yves Bian (F), Kawasaki, 140 Punkte. 2. Ilja Caljouw (NL), Yamaha, 112. 3. Petr Najman, Triumph, 82. 4. Cyril Lecoq (F), Honda, 59. 5. Amalric Blanc (F), Yamaha, 56. 6. Kevin Rigot (F), Kawasaki, 51. Ferner: 12. Christian Schmitz (D), Yamaha, 29.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.09., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 22:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 23:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen Bol d'Or
  • Mo.. 20.09., 23:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 20.09., 23:40, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 21.09., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.09., 02:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 21.09., 03:20, Motorvision TV
    Truck World
  • Di.. 21.09., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.09., 04:30, Spiegel Geschichte
    Car Legends
» zum TV-Programm
7DE