Christian Craig (Yamaha) nach Crash verletzt

Von Thoralf Abgarjan
US-Supercross Lites Ost
Christian Craig brach sich in Salt Lake City das Wadenbein

Christian Craig brach sich in Salt Lake City das Wadenbein

Nach Trainingsbestzeit flog Christian Craig (Yamaha) in Salt Lake City heftig ab und zog sich einen Wadenbeinbruch sowie eine Knöchelstauchung zu. Trotz seiner Verletzung trat er im Vorlauf an und musste aufgeben.

Noch vor dem letzten Rennen in Salt Lake City war Star Racing Yamaha Pilot Christian Craig mit 8 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Colt Nichols mit 8 Punkten Rückstand noch in aussichtsreicher Position um den Titel an der Ostküste. Doch ein heftiger Crash im Training warf ihn zurück, nachdem er zuvor die schnellste Rundenzeit in den Boden des Rice Eccles Stadiums gebrannt hatte. Er trennte sich noch während der Flugphase von seiner Yamaha und schlug mit den Beinen voran hart in den Boden ein.

Der 29-Jährige gab trotzdem nicht auf und trat trotz seiner Verletzung zum Vorlauf an. «Ich bemerkte, dass ich mein Bein nicht belasten kann», erklärte Craig. Er beendete das Rennen und trat danach zum Last Chance Qualifying nicht erneut an. «Bis zu meinem Sturz lief es so gut», erklärte der frustrierte Craig. «Ich habe es noch einmal versucht, aber es ging einfach nicht.»

Die Untersuchung ergab einen Bruch des Wadenbeins und eine Verstauchung des Knöchels. Damit wird Craig auch für das Saisonfinale am kommenden Wochenende ausfallen.

Jett Lawrence (Honda) stürzte ebenfalls im Training, blieb aber unbeschadet. Der Australier hat auf Gesamtrang 4 nur 7 Punkte Rückstand zu Craig und damit die Chance, die Saison auf dem Podium zu beenden.

Meisterschaftsstand nach Runde 8 von 9:

1. Colt Nichols, 187
2. Jo Shimoda, 164, (-23)
3. Christian Craig, 151, (-29)
4. Jett Lawrence, 128, (-36)
5. Michael Mosiman, 116, (-71)
6. Joshua Osby, 103, (-83)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 24.06., 23:05, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 24.06., 23:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 24.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 25.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 25.06., 00:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 25.06., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 25.06., 02:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 25.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 25.06., 04:30, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Polen
  • Fr.. 25.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE