Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Justin Barcia (GASGAS, P14) gleich mehrfach gestürzt

Von Thoralf Abgarjan
Justin Barcia in Salt Lake City

Justin Barcia in Salt Lake City

GASGAS-Werksfahrer Justin Barcia stürzte in Salt Lake City 1 im Vorlauf und gleich zweimal im Finale. Bei seinem letzten Sturz verbog er sich das Motorrad und konnte nur noch Schadensbegrenzung betreiben.

«Ich fühlte mich in den Trainings-Sessions wirklich gut», kommentierte GASGAS-Werksfahrer Justin Barcia die Situation vor dem 16. Lauf zur Supercross-WM in Salt Lake City. «Im Vorlauf bin ich gestürzt und habe mir dabei den Kühler beschädigt. Ich musste das Rennen beenden und musste mich über das Last Chance Qualifying (LCQ) für das Finale qualifizieren. Das Team hat das Bike in kürzester Zeit reparieren können.»

Barcia gewann das LCQ überlegen mit einem Start-Ziel-Sieg und qualifizierte sich damit für das Finale. Doch schon in der ersten Runde überschlug sich Barcia und wurde am Boden vom Heck seines eigenen Bikes am Rücken getroffen. Barcia konnte zwar weiterfahren, nahm aber das Rennen vom letzten Platz in Angriff. Er konnte bis auf Rang 11 nach vorne fahren und hatte gute Aussichten, das Rennen im Bereich der Top-10 zu beenden.

Doch er stürzte erneut und verbog sich dabei das Motorrad. Mit diesem handicap konnte er nur noch Schadensbegrenzung betreiben. «Es war ein schwerer Tag. Ich bin enttäuscht, aber ich werde nächste Woche noch einmal alles geben, um die Saison mit einem guten Ergebnis zu beenden.»

Die Supercross-WM 2021 wird Barcia voraussichtlich auf Rang 4 beenden. Eli Tomac (Kawasaki) auf Gesamtrang 3 ist für ihn bereits nicht mehr in Reichweite. Plessinger könnte ihn auf Rang mit 24 Punkten Rückstand theoretisch noch abfangen. Dazu müsste er aber gewinnen und Barcia ausfallen, was ein sehr unwahrscheinliches Szenario darstellt.

Ergebnis SX-WM Salt Lake City 1:

1. Marvin Musquin (F), KTM
2. Cooper Webb (USA), KTM
3. Malcolm Stewart (USA), Yamaha
4. Dylan Ferrandis (F), Yamaha
5. Chase Sexton (USA), Honda
6. Ken Roczen (D), Honda
7. Jason Anderson (USA), Husqvarna
8. Aaron Plessinger (USA), Yamaha
9. Dean Wilson (GBR), Husqvarna
10. Eli Tomac (USA), Kawasaki
11. Joey Savatgy (USA), KTM
12. Broc Tickle (USA), Honda
13. Max Anstie (GBR), Suzuki
14. Justin Barcia (USA), GASGAS
15. Tyler Bowers (USA), Kawasaki

WM-Stand nach Runde 16 von 17:

1. Cooper Webb (USA), KTM, 362
2. Ken Roczen (D), Honda, 340, (-22)
3. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 312, (-50)
4. Justin Barcia (USA), GASGAS, 273, (-89)
5. Aaron Plessinger (USA), Yamaha, 249, (-113)
6. Jason Anderson (USA), Husqvarna, 236, (-126)


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 17:00, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 14.07., 17:00, Sport1
    Motorsport: AvD Drift Championship
  • So. 14.07., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 19:30, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
» zum TV-Programm
10