WRX 2020: Start in Schweden, Finale in Deutschland

Von Toni Hoffmann
World Rallycross

Die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft beginnt dieses Wochenende mit dem schwedischen Swecon World Rallycross in Holjes, sie endet am zweiten Dezember-Wochenende in Deutschland.

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie haben den Saisonstart verzögert und zu einem überarbeiteten Zeitplan geführt, der 10 Veranstaltungen an sieben Wochenenden umfasst. In Schweden wird die Weltmeisterschaft die ersten und zweiten Runden mit einem vollständigen Event abschließen, das jeden Tag drei Runden Qualifikationsrennen, Halbfinale und das Finale umfasst. Die ebenfalls dort ausgetragene Rallycross-Europameisterschaft für Supercar- und Projekt E-Serien wird den üblichen Zeitplan für eine Veranstaltung an zwei Tagen vervollständigen. Am Samstag finden zwei Qualifikationsspiele statt, am Sonntag die verbleibenden zwei Qualifikationsspiele, das Halbfinale und das Finale.

FIA-Rallycross-Weltmeister Timmy Hansen wird beim Heimspiel die Titelverteidigung starten. Für den ersten von zehn Läufen haben sich 17 Fahrer angemeldet, darunter zwei zurückkehrende ehemalige Champions.

Johan Kristoffersson, Weltmeister 2017 und 2018, ist mit dem VW Polo Supercar, den er vor zwei Jahren gefahren ist, zurück im World RX. Das KYB Team JC hat den Weltmeister von 2016, Mattias Ekstrom, als Ersatz für Janis Baumanis rekrutiert, der im letzten Moment wegen Budgetproblemen aufgrund der COVID-19-Pandemie aus der Meisterschaft ausscheiden musste. Ekstrom fährt neben dem Europameister von 2019, Robin Larsson.

Der schwedische WM-Lauf wurde 2019 von Sebastian Eriksson gewonnen und der Schwede kehrt in diesem Jahr auf seine Heimstrecke zurück, wo er einen Olsbergs MSE Honda Civic fahren wird, um den Sieg zu wiederholen. Das Ferratum-Team wird an der Weltmeisterschaft für alle Veranstaltungen teilnehmen, das neue Auto wird von Finn Jani Paasonen gefahren. Niclas Gronholm und Timur Timerzyanov gewannen 2019 drei Events für GRX Taneco und sind auch 2020 dabei. In Schweden kommt ein dritter Hyundai i20 Supercar aus dem GRX SET-Stall mit dem mehrfachen Europameister Krisztian Szabo am Steuer hinzu. Die zwei Renault Clios von Unkorrupted wird von dem Franzosen Guerlain Chicherit und dem Litauer Rokas Baciuska gefahren.

Timo Scheider kehrt mit ALL-INKL.COM Muennich Motorsport zurück. Das Team wird in diesem Jahr zwei Autos einsetzen, wobei Rene Muennich den zweiten seiner Seat Ibizas steuert. GCK Bilstein hat einen Renault Megane für Anton Marklund angemeldet, mit der Option für zwei weitere Meganes für Andreas Bakkerud und Liam Doran ist.

Projekt E

Zum ersten Mal im Jahr 2020 nehmen elektrische Rennwagen an den World RX-Veranstaltungen teil. Projekt E ist eine neue internationale Serie für Elektroautos, die in Schweden, Lettland, Belgien und Deutschland als Rallycross für Elektroautos erscheinen wird. Projekt E berücksichtigt traditionelle Werte, indem es Teams ermöglicht, Autos mit einer Vielzahl von Serienmodellen zu bauen, und spezifiziert ein Batterie- und Antriebsstrang-Kit der österreichischen Firma STARD von Manfred Stohl.

Die Kits bestehen aus drei Elektromotoren, zwei an der Hinterachse und einer an der Vorderachse, und produzieren einen 450-kW-Rennwagen mit 1000 Nm Drehmoment.

Bei der ersten Veranstaltung werden drei Autos vorgestellt. Der amerikanische Star Ken Block wird von der britischen Rallyefahrerin Natalie Barratt und dem österreichischen Rallyesieger Hermann Neubauer begleitet. Alle drei werden Ford Fiesta-basierte Autos fahren. Das Debüt des neuen Citroen C3 ERX wurde nun auf die zweite Runde in Riga verschoben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE