Rallye Schweden findet verkürzt statt

Von Toni Hoffmann
WRC
Die Rallye Schweden 2019

Die Rallye Schweden 2019

Der zweite Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in wenig winterlichen Schweden wird wegen der für die Jahreszeit zu milden Temperaturen stark verkürzt ausgetragen.

Nach ungewöhnlich warmem Wetter in der schwedischen Region Värmland und jenseits der norwegischen Grenze inspizierte FIA-Sportdelegierter Timo Rautiainen die Wertungsprüfungen, um die Bedingungen für die einzige Winterrallye der Rallye-Weltmeisterschaft zu prüfen. Sein Bericht wurde am Dienstag von den Organisatoren der Rallye Schweden, der FIA, dem WRC-Promoter und den Herstellerteams diskutiert, und ein Routenvorschlag wurde vereinbart.

Die Rallye wird an allen vier Tagen, wie ursprünglich geplant, ausgetragen, wobei die Organisatoren eine modifizierte Route festlegen müssen. Der neue Zeitplan wird rund 180 gewertete Kilometer beinhalten und es werden volle Meisterschaftspunkte vergeben.

Die Rallye wird am Donnerstagabend mit der traditionellen Startzeremonie und dem Zuschauerparcours auf der Trabstrecke von Karlstad eröffnet.

Am Freitag gibt es eine Vormittagsschleife über die norwegischen Prüfungen Hof-Finnskog und Finnskogen sowie Nyckelvattnet in Schweden. Abgerundet wird der Tag durch die Torsby Sprint vor dem Service.

Der Samstag folgt einer identischen Route. Zwei Durchgänge über die Likenas-Etappe runden die Veranstaltung am Sonntag ab. Der zweite Durchgang durch Likenas bildet die Live-TV Wolf Power Stage.

«Es ist fantastisch, die Durchführung an der Rallye Schweden bestätigen zu können», sagte der Rallye-Chef Glenn Olsson. «Viele Menschen haben in den letzten Tagen extrem hart gearbeitet, um diese Position zu erreichen, und ich freue mich, dass Fans, Fernsehzuschauer und Konkurrenten eine der spektakulärsten und schnellsten Rallyes der Weltmeisterschaft erleben können. Wir werden Fans wie geplant in den Wäldern begrüßen. Diejenigen, die nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen können, können am Samstag und Sonntag die weltweite Live-TV-Berichterstattung sowie das Live-Streaming aller Bühnen auf der WRC + All Live genießen.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
183