Portugal und Italien suchen neue Termine

Von Toni Hoffmann
WRC
Vorerst kein Rallye-Feeling auf Sardinien

Vorerst kein Rallye-Feeling auf Sardinien

Der Automobilclub von Italien (ACI) wird den sechsten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft auf der Mittelmeerinsel Sardinien, geplant vom 4. bis 7. Juni, verschieben, gleiches soll auch für Portugal gelten.

Nach den drei etwas umstrittenen Rallyes (Mangel an Schnee und Eis in Schweden, verkürzt in Mexiko) wird die Corona-Pandemie den Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft gravierend ändern. Die vierte WM-Runde in Argentinien, geplant 23. – 26. April, wurde schon in das vierte Quartal ohne konkretes Datum verschoben. Auch Portugal wird seinen WM-Lauf, geplant 21. – 24. Mai, verschieben müssen.

Mit einer Verschiebung rechnet auch der ACI: «Es ist jetzt offensichtlich, dass die Situation der Coronavirus-Pandemie mit ihren unterschiedlichen Entwicklungsmethoden von Land zu Land eine vollständige Prüfung des Kalenders der wichtigsten internationalen Automobilserien, einschließlich der Rallye-WM, erfordert», kommentierte Angelo. Sticchi Damiani, Präsident des italienischen Automobilclubs.

In diesem Sinne ist die ACI als italienischer Motorsportverband und als Organisator der Rallye d'Italie Sardaigne bereit, mit der FIA und dem Förderer der Rallye-WM einen möglichen neuen Standort für zu prüfen die Rallye. Dies soll die Erstellung eines neuen Kalenders ermöglichen, der einerseits den reibungslosen Ablauf der Serie ermöglicht und andererseits prestigeträchtige und historisch bedeutende Veranstaltungen wie die Rallye Italien auf Sardinien schützt.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
58