M-Sport testet für Rallye Monte Carlo

Von Toni Hoffmann
WRC
Nachdem Toyota und Hyundai gerade ihr Testprogramm für die Rallye Monte Carlo abgeschlossen haben, hat M-Sport an vier aufeinander folgenden Testtagen begonnen.

An diesem Donnerstag in der Ardèche hat Teemu Suninen als erster Ford-Pilot mit dem Test für die Rallye Monte Carlo auf den überwiegend trockenen Strecken begonnen. Am Freitag folgt ihm im Ford Fiesta WRC Gus Greensmith, der erstmals die komplette Saison für M-Sport Ford bestreiten wird. Das Testprogramm kann als Anzeichen dafür gedeutet werden, dass das Team auch beim Saisonauftakt starten kann.

Dieses Testprogramm markiert eine Rückkehr zur Normalität für das britische Team, das seit Februar 2020 keine Tests mehr für die Vorbereitung der Rallye Mexiko absolviert hat. Seitdem hat M-Sport mit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie und der Wirtschaftskrise kein solches Programm mehr organisiert.

Schließlich wird Adrien Fourmaux an diesem Wochenende zwei Testtage hinter dem Lenkrad seines Ford Fiesta Rally2 absolvieren.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE