Finnland: Zum 70. Geburtstag «back to the roots»

Von Toni Hoffmann
WRC
Der finnische WM-Lauf soll wieder ein Rallyefest werden

Der finnische WM-Lauf soll wieder ein Rallyefest werden

Die Rallye Finnland (1. - 3. Oktober) wird die Uhr zurückdrehen, um ihr 70-jähriges Bestehen mit einem sehr anspruchsvollen Sprint-Event zu feiern, der den Geist der Eröffnungsrallye von 1951 wiedergibt.

19 Prüfungen, darunter Abschnitte der legendären Prüfung Ouninpohja, über 287,11 km, sind in zweieinhalb Tage gepackt. Die ersten beiden Tage bieten jeweils auch Action in der Dunkelheit.

Der Shakedown wird am Freitagmorgen ausgetragen. Der Start erfolgt am Nachmittag in der Gastgeberstadt Jyväskylä. Die Marathonetappe am Samstag umfasst weit mehr als die Hälfte der Wettkampfdistanz, wobei die Veranstaltung am Sonntagnachmittag auf der berühmten Prüfung Ruuhimäki ihren krönenden Abschluss findet.

Es gibt viele Änderungen bei den Prüfungen. Von denjenigen, die von der letzten Veranstaltung im Jahr 2019 Bestandteile waren, sind nur Harju, Laukaa und Ruuhimäki unverändert dabei.

Der Rennleiter ist wie beim ersten Saisonauftritt der Weltmeisterschaft im Februar in Lappland Kai Tarkiainen.

«Obwohl wir über drei statt vier Tage die Rallye veranstalten, haben wir dafür gesorgt, dass es so viele Prüfungen und Wettkampfkilometer wie möglich geben wird. Wie jedes Jahr haben wir mehrere Änderungen an der Reiseroute vorgenommen, um die Dinge interessant zu machen», erklärte er. «Die Route wurde gemäß den nationalen und regionalen Beschränkungen fertig gestellt, die als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie eingeführt wurden, und kann kurzfristig geändert werden, falls Änderungen erforderlich sein sollten.»

Die Rallye hat einen neuen Oktober-Termin, um die besten Chancen zu bieten, Fans gemäß den Covid-19-Protokollen des Landes in den Wäldern zuzulassen, und Tarkiainen ist optimistisch.

«Wir können die Veranstaltung nicht ohne Fans durchführen. Wir sind alle zuversichtlich, dass die weitere Einführung des Impfprogramms und alle anderen Schritte sicherstellen werden, dass die Rallye wie geplant verläuft, und wir sind weiterhin zuversichtlich, dass dies der Fall sein wird», erklärte er.

Die Fans sind auch finanziell sehr wichtig, nachdem sich der jahrelange Sponsor Neste zurückgezogen hat.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.07., 14:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Do.. 29.07., 14:40, SWR Fernsehen
    Eisenbahn-Romantik
  • Do.. 29.07., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.07., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 29.07., 15:25, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Do.. 29.07., 16:10, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 29.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 16:35, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 29.07., 17:30, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Do.. 29.07., 19:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 13. Rennen, Highlights aus London
» zum TV-Programm
3DE