Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

Spanien/Shakedown: Sébastien Ogier trumpft auf

Von Toni Hoffmann
Beim Shakedown zum vorletzten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft trumpfte der achtfache Champion Sébastien Ogier vor seinem Toyota-Kollegen Takamoto Katsuta auf.

Der 4,21 km lange Shakedown auf Asphalt am Col de la Teixeta war eine eindeutige Angelegenheit für den achtfachen Champion Sébastien Ogier. Bei seinem sechsten Saisonstart im Yaris GR Rally1 setzte er mit 2:40,1 Minuten die schnellste inoffizielle Zeit, neun Zehntelsekunden vor Takamoto Katsuta, dem mit nur zwei Zehntelsekunden Abstand Pierre-Louis Loubet im besten Ford Puma Rally1 folgte. Dahinter reihten sich der frischgebackene Titelträger Kalle Rovanperä (2:41,5) und Elfyn Evans (2:41,6) im dritten und vierten Yaris ein.

Die Plätze sechs bis acht gingen an die drei M-Sport-Piloten mit Gus Greensmith (2:42,6), Rückkehrer Adrien Fourmaux (2:46,1) und Craig Breen (2:50.4), dessen Beifahrer Paul Nagle sich in Spanien aus der Szene verabschiedet.

Das in der zweiten Saisonhälfte erstarkte Hyundai-Team musste im Shakedown eine Schlappe einstecken. In der inoffiziellen Zeitenliste wurde der dreifache Saisonsieger und Tabellenzweite Ott Tänak mit 2:52,9 auf der elften Position geführt vor Dani Sordo (P12) und Thierry Neuville (P13).

Die vorletzte WM-Runde wird am Donnerstag, 20. Oktober 2022, mit dem Show-Start ab 19:00 Uhr in Salou eröffnet. Der sportliche Teil beginnt am Freitagmorgen mit der ersten von 19 Asphaltprüfungen um 08:33 Uhr. Es folgen am Freitag bis zur Einfahrt in den Parc Fermé ab 19:57 Uhr sieben weitere Tagesentscheidungen. 118 Kilometer auf Bestzeit stehen am Freitag zur Disposition. Am Samstag führen die acht Tagesprüfungen nach dem Re-Start um 07:15 Uhr über 120,25 gewertete Kilometer bis zum abendlichen Parc Fermé ab 19:10 Uhr. Zwei Entscheidungen mit den zweimaligen Passagen (= 56,26 km) bilden am Sonntag schon ab 06:00 Uhr das Finale mit der letzten Prüfung um 12:18 Uhr.

Die beiden Etappen am Freitag und Samstag bilden als Novum die letzten Saisonentscheidungen in der Rallye-Europameisterschaft, in der die 21 Teams dem WM-Starterfeld folgen.

Rallye Spanien auf Red Bull TV

 

Die Rallye Spanien, vorletzter Lauf zur Weltmeisterschaft, steht am Freitag (21. Oktober), Samstag (22. Oktober) und Sonntag (23. Oktober) jeweils um 22:00 Uhr MESZ mit den täglichen Highlights auf dem Programm von Red Bull TV. Zudem ist Red Bull TV rund um die Uhr im Internet erreichbar.

Die Rallye Spanien auf Servus TV:

Samstag, 22. Oktober 2022:
10:30 Uhr: WP 11 (24,40 km)
16:00 Uhr: WP 14 (24,40 km)

Sonntag, 23. Oktober 2022:
08:00 Uhr: WP 16 (16,35 km)
12:00 Uhr: WP 18 (16,3w5 km / Power Stage)

 

Inoffizielle Shakedown-Zeiten (4,21 km)

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Zeit

1

Ogier/Veillas (F), Toyota

2:40,1

2

Katsuta/Johnston (J/IRL), Toyota

2:41,0

3

Loubet/Landais (F), Ford

2:41,3

4

Rovanperä/Halttunen (FIN), Toyota

2:41,5

5

Evans/Martin (GB), Toyota

2:41,6

6

Greensmith/Andersson (GB/S), Ford

2:42,6

7

Fourmaux/Coria (F), Ford

2:46,1

8

Breen/Nagle (IRL), Ford

2:50,4

9

Lopez/Rozada (E), Hyundai

2:52,2

10

Cachon/Lopez (E), Citroën

2:52,3

 

 

Fahrer-WM Stand nach 11 von 13 Läufen

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Punkte

1

Kalle Rovanperä (FIN), Toyota (Chmapion)

237

2

Ott Tänak (EE), Hyundai

173

3

Thierry Neuville (B), Hyundai

144

4

Elfyn Evans (GB), Toyota

116

5

Takamoto Katsuta (J), Toyota

100

6

Craig Breen (GB), Ford

77

7

Esapekka Lappi (FIN), Toyota

58

8

Sébastien Ogier (F), Toyota

55

9

Dani Sordo (E), Hyundai

49

10

Gus Greensmith (GB), Ford

36

                                      

 

Hersteller-WM Stand nach 11 von 13 Läufen

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Punkte

1

Toyota Gazoo Racing WRT

455

2

Hyundai Shell Mobis WRT

374

3

M-Sport Ford WRT

224

4

Toyota Gazoo Racing WRT NG

112

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 18:00, Sat.1 Gold
    Hart aber herzlich
  • Mo. 17.06., 19:00, Motorvision TV
    Rally
  • Mo. 17.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 17.06., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 17.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 20:25, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Mo. 17.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 17.06., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 17.06., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
6