MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

Rallye-WM: Heiß, heißer, Portugal

Von Toni Hoffmann
Kalle Rovanperä

Kalle Rovanperä

Es ist im Mai etwas heiß in Portugal, doch der Kampf um die Führung beim fünften Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) auf den portugiesischen Schotterpisten ist heißer, fünf Teams liegen innerhalb von vier Sekunden.

An der Zeittabellenspitze brennt es beim portugiesischen Schotterklassiker. Fünf Teams kämpfen innerhalb von 3,9 Sekunden um die Führung der ersten von sieben aufeinanderfolgenden Schotterrallyes. Toyota liegt mit drei Yaris vorne.

Nach der sechsten von 22 Prüfungen erkämpfte sich der Toyota-Teilzeitarbeiter und noch amtierende Weltmeister Kalle Rovanperä bei seinem dritten Saisonstart im Toyota GR Yaris Rally1 die äußerst knappe Führung. Der Kenia-Sieger verdrängte damit seinen zuvor führenden Teamkollegen Takamoto Katsuta gerade einmal um eine Zehntelsekunde auf den Ehrenrang. Der fünffache Portugal-Sieger und achtfache Champion und Kroatien-Gewinner Sébastien Ogier rangierte im dritten Yaris drei Sekunden hinter Katsuta auf dem dritten Platz.

Aber nur eine Zehntelsekunde hinter dem 59-fachen Laufsieger Ogier ist Ott Tänak im Hyundai i20 N Rally1 in unmittelbarer Schlagdistanz zum Podium, gefolgt von nur sieben Zehntelsekunden von seinem in der WRC führenden Stallgefährten Thierry Neuville. Dani Sordo lag bei seinem ersten Saisonstart wiederum drei Sekunden hinter Neuville und komplettierte das Toyota-Verfolger-Trio von Hyundai.

 

 

Stand nach 6 von 22 Prüfungen

 

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Zeit/Diff.

1

Rovanperä/Halttunen (FIN), Toyota

52:51,4

2

Katsuta/Johnston (J/IRL), Toyota

+ 0,1

3

Ogier/Landais (F), Toyota

+ 3,1

4

Tänak/Järveoja (EE), Hyundai

+ 3,2

5

Neuville/Wydaeghe (B), Hyundai

+ 3,9

6

Sordo/Carrera (E), Hyundai

+ 6,9

7

Fourmaux/Coria (F), Ford

+ 17,1

8

Evans/Martin (GB), Toyota

+ 24,0

9

Munster/Louka (L/B), Ford

+ 1:372,

10

Solberg/Edmondson (S/GB), Skoda

+ 2:04.3

Rallye Portugal u.a. Red Bull TV:

Red Bull TV ist mit dem Streaming jeweils um 23:00 Uhr MESZ am Freitag, 10. Mai, am Samstag, 11. Mai, und am Sonntag, 12. Mai, beim fünften Saisonlauf 2024 dabei. ServusTV nur am Sonntag, 12. Mai, ab 13:00 Uhr MESZ (englisch) von der Power Stage.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 00:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 02:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 03:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr. 14.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 14.06., 05:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 14.06., 05:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5