Valencia: Erste Startreihe für Tulovic, Aegerter P5

Von Mario Furli
Moto2-EM
Lukas Tulovic sicherte sich auf dem Circuit Ricardo Tormo den dritten Startplatz

Lukas Tulovic sicherte sich auf dem Circuit Ricardo Tormo den dritten Startplatz

Beim CEV-Finale in Valencia ist neben Kiefer-Racing-Fahrer Lukas Tulovic auch Dominique Aegerter (Intact) am Start. Die Ausgangslage ist vielversprechend. Die Pole in der Moto3-Junioren-WM ging an Pedro Acosta.

Die Pole-Position in der Moto2-EM ging in 1:36,350 min zwar an Niki Tuuli (Team Stylobike), Lukas Tulovic durfte am Freitag in Valencia aber trotzdem zufrieden sein. Der 20-Jährige aus Eberbach war auf seiner Kiefer-Kalex nur 0,125 Sekunden langsamer und steht damit als Dritter in der ersten Startreihe – neben EM-Leader Yari Montella.

Eine Reihe dahinter findet sich Dominique Aegerter (Liqui Moly Intact SIC Junior Team) wieder. Der Schweizer nimmt seinen Gaststart in der Europameisterschaft von Startplatz 5 in Angriff. Er büßte 0,424 Sekunden auf die Pole-Zeit ein.

In der Moto3-Junioren-WM verschaffte sich Rookies-Cup-Dominator Pedro Acosta (MT-Foundation 77) die beste Ausgangslage für das Finale. Der KTM-Pilot teilt sich die erste Startreihe mit Takuma Matsuyama (Honda – Asia Talent Team) und Daniel Holgado (KTM – Aspar Team).

Der Deutsche Dirk Geiger (Cuna de Campeones PrüstelGP) steht auf Startplatz 16.

Übrigens: Das erste von zwei Moto2-Rennen an diesem Wochenende steht am Samstag um 12 Uhr an. Für die Moto3-Junioren geht die Ampel am ersten Renntag um 13 Uhr aus.

Übertragen werden die Rennen auf dem YouTube-Kanal FIM CEV Repsol.

Moto2-EM, Valencia, Qualifying (30.10.)

1. Tuuli, Kalex, 1:36,350 min
2. Montella, Speed-up, + 0,115 sec
3. Tulovic, Kalex, + 0,125
4. Cardelus, Kalex, + 0,292
5. Aegerter, Kalex, + 0,424
6. Zaccone, Kalex, + 0,527
7. Norrodin, Kalex, + 0,631
8. Kubo, Kalex, + 0,641
9. Boonlert, Kalex, + 0,700
10. Aldeguer, Yamaha, + 0,880 (STK)

Ferner:
16. Leon Orgis, Yamaha, + 2,054 sec (STK)
18. Andreas Kofler, Yamaha, + 2,520 (STK)
20. Czyba, Yamaha, + 2,998 (STK)

Moto3-Junioren-WM, Valencia, Qualifying (30.10.)

1. Acosta, KTM, 1:38,768 min
2. Matsuyama, Honda, + 0,150 sec
3. Holgado, KTM, + 0,293
4. Garcia, Honda, + 0,360
5. Salvador, KTM, + 0,375
6. Fernandez, Husqvarna, + 0,403
7. Artigas, Honda, + 0,528
8. Guevara, KTM, + 0,561
9. Rueda, Honda, + 0,694
10. Ogden, Honda, + 0,735

Ferner:
16. Geiger, KTM, + 1,168 sec

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 03.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 03.12., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 03.12., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 22:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Do. 03.12., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 03.12., 23:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE