Speedway der Nationen: Finale in Polen statt England

Von Manuel Wüst
Speedway der Nationen
Titelverteidiger Russland

Titelverteidiger Russland

Im polnischen Lublin statt in Manchester wird das Finale zum Speedway der Nationen 2020 ausgetragen. Südöstlich von Warschau werden sieben Länder den Mannschafts-Weltmeister ausfahren – Deutschland ist nicht dabei.

Polen ist 2020 der Dreh- und Angelpunkt der Speedway-Welt. Da die Behörden des östlichen Nachbarn von Deutschland Rennen mit Zuschauern erlauben und sämtliche EM- und fast alle GP-Rennen in Polen gefahren wurden, ist es wenig verwunderlich, dass nun auch das Speedway der Nationen Mitte Oktober dort stattfindet.

Die behördlichen Beschränkungen wegen der Covid-19-Seuche führten in Großbritannien zur Absage des Events in Manchester, SPEEDWEEK.com berichtete.

«Ich bin sicher, wir stehen vor einem sehr actiongeladenen Wochenende. Die Russen haben den Titel zwei Jahre gewonnen, aber eine Vielzahl von Nationen wird entschlossen sein, den letzten Titel des Jahres 2020 zu erobern», so Paul Bellamy, Vizepräsident von Promoter IMG. «Ich möchte allen in Lublin für ihre Bemühungen, diese Veranstaltung relativ kurzfristig durchzuführen, ein großes Dankeschön aussprechen. Mein Team und ich freuen uns darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten, um den Vorhang für die Saison 2020 mit zwei fantastischen Speedwayrennen fallen zu lassen.»

Lublin wird erstmals in der Clubgeschichte Gastgeber eines solch großen Events sein. Die Line-Ups der sieben teilnehmenden Nationen werden in den kommenden Tagen erwartet. Deutschland wird nach dem voreiligen Beschluss des DMSB im Frühjahr kein Team stellen, stattdessen werden die Tschechen dabei sein.

Teilnehmer Speedway der Nationen, 16./17. Oktober, Lublin/PL: Polen, Russland, Großbritannien, Australien, Schweden, Dänemark, Tschechien.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE