Donington Park: Honda brilliert beim BSB-Saisonstart

Von Tim Althof
Britische Superbike-Meisterschaft
Andrew und Glenn Irwin demonstrierten die Stärke der Honda Fireblade

Andrew und Glenn Irwin demonstrierten die Stärke der Honda Fireblade

Der verspätete Saisonstart der British Superbikes in Donington Park ging gleich mit einem Knall über die Bühne. Honda und die Brüder Andrew und Glenn Irwin spielten groß auf, Ducati war gewohnt stark.

Nachdem die Corona-Pandemie die Fans in England so lange warten ließ, bis die Stars der britischen Superbike-Meisterschaft endlich loslegen konnten, wurde der Saisonstart in Donington Park gleich zu einem Fest für alle Beteiligten. Obwohl Jason O’Halloran auf seiner Yamaha R1 am Samstag die Pole-Position feierte, meldete sich im ersten Rennen ein völlig neues Motorrad an der Spitze des stark besetzten Fahrerfelds der BSB.

Die Honda-Werksfahrer Glenn und Andrew Irwin setzten sich bei ihrem ersten Einsatz auf der CBR1000RR-R gleich perfekt in Szene. Andrew, der jüngere der beiden Brüder, gewann am Samstag den ersten Lauf auf dem 3,1 km langen National-Kurs in Donington Park. Der 30-Jährige Glenn Irwin machte den Doppelerfolg für Honda perfekt. Rang 3 sicherte sich Josh Brookes (Ducati), Vierter und Fünfter wurden mit Christian Iddon und Tommy Bridewell ebenfalls Ducati-Fahrer.

Das dominante Honda-Duo machte am Sonntag da weiter, wo sie am Samstag aufhörten. Die Irwin-Brüder siegten in Rennen 2 erneut in der selben Reihenfolge, Dritter wurde diesmal Yamaha-Pilot O’Halloran. Suzuki verpasste das Podium mit dem ehemaligen Supersport-WM-Piloten Kyle Ryde nur um Haaresbreite, Platz 5 ging an Danny Buchan (Kawasaki).

Weil der Kalender in diesem Jahr durch die Corona-Situation verkürzt werden musste, finden an jedem der sechs BSB-Wochenenden jeweils drei Superbike-Läufe statt. Das dritte Rennen beim Auftakt in Donington Park ging am Sonntagnachmittag über die Bühne. Ducati fand im Rennen über 26 Runden einen Weg an den starken Hondas vorbei und Tommy Bridewell, der Dritte der letzten Saison, gewann das Rennen mit über zwei Sekunden Vorsprung auf Glenn und Andrew Irwin.

Das Ergebnis musste allerdings am Abend revidiert werden, denn Andrew Irwin leistete sich im Zweikampf mit dem erfahrenen Josh Brookes einen folgenschweren Fehler. Der Brite berührte den Ducati-Piloten in der schnellen Hollywood-Kurve, was dazu führte, dass der Australier die Kontrolle über seine Panigale V4R verlor und in die Reifenstapel krachte. Brookes blieb glücklicherweise unverletzt, Irwin wurde nachträglich disqualifiziert und muss beim nächsten Rennen vom letzten Startplatz losfahren. Jason O’Halloran erbte den dritten Platz.

In der Gesamtwertung führt Glenn Irwin (60 Punkte) nach drei zweiten Plätzen 10 Punkte vor Andrew Irwin. Dritter ist Tommy Bridewell (43) vor dem viertplatzierten Jason O’Halloran (40) und Christian Iddon (34). Bester BMW-Pilot ist Luke Mossey (13) auf Gesamtplatz 12. Das nächste Event der British Superbikes findet vom 21. – 23. September in Snetterton statt.

Ergebnis BSB Donington Park, Lauf 1
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Andrew Irwin, Honda 22 Runden
2 Glenn Irwin, Honda + 0,119 sec
3 Josh Brookes, Ducati + 0,831
4 Christian Iddon, Ducati + 1,568
5 Tommy Bridewell, Ducati + 5,362
6 Luke Mossey, BMW + 9,122
7 Tarran Mackenzie, Yamaha + 9,328
8 Jason O’Halloran, Yamaha + 10,580

 

Ergebnis BSB Donington Park, Lauf 2
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Andrew Irwin, Honda 26 Runden
2 Glenn Irwin, Honda + 0,194 sec
3 Jason O’Halloran, Yamaha + 0,288
4 Kyle Ryde, Suzuki + 1,035
5 Danny Buchan, Kawasaki + 1,411
6 Josh Brookes, Ducati + 3,557
7 Tarran Mackenzie, Yamaha + 3,817
8 Christian Iddon, Ducati + 4,156

 

Ergebnis BSB Donington Park, Lauf 3
Pos Fahrer, Motorrad Zeit/Diff
1 Tommy Bridewell, Ducati 26 Runden
2 Glenn Irwin, Honda + 2,157 sec
3 Jason O’Halloran, Yamaha + 2,403
4 Christian Iddon, Ducati + 6,510
5 Danny Buchan, Kawasaki + 8,657
6 Tarran Mackenzie, Yamaha + 8,923
7 Kyle Ryde, Suzuki + 13,265
8 Ryan Vickers, Kawasaki + 13,265

 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 24.09., 19:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 24.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 24.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 24.09., 20:15, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Do. 24.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 24.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 24.09., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5DE