Toyota bereitet sich in Andalusien auf Dakar 2021 vor

Von Toni Hoffmann
Dakar Auto

Toyota wird mit dem belgischen Overdrive Racing und dem südafrikanischen Toyota Gazoo Racing fünf Fahrzeuge zur spanischen Rallye Andalusien als Vorbereitung auf die Rallye Dakar 2021 senden.

Nasser Al-Attiyah, Yazeed Al-Rajhi, Erik Van Loon, Bernhard Ten Brinke und Ronan Chabot treten für Toyota bei der neuen Rallye Andalusien (06. – 10. Oktober) an und bereiten sich im Hilux auf die zweite arabische Ausgabe der Rallye Dakar (3. – 15 Januar 2021) vor. In kurzer Zeit, nach der Absage der Rallye von Marokko, ist es den Veranstaltern gelungen, eine herausfordernde fünftägige Offroad-Rallye zu entwickeln, die auf ländlichen Strecken, offenen Ebenen und Schotterwegen auf dem weitläufigen Gelände in Andaluisien zwischen Sevilla, Malaga und Jerez stattfinden wird. Sie ist die einzige Wettbewerbsmöglichkeit, wenn auch ohne FIA-Prädikat, für Teams wie Toyota, Shakedown-Tests in Europa durchzuführen, bevor die Teams zur Rallye Dakar in Saudi-Arabien aufbrechen.

Der dreimalige Dakar-Sieger Al-Attyiah (2011 VW, 2017 Mini, 2019 Toyota) pilotiert den Hilux von Toyota Gazoo Racing. Ihm folgt im gleichen Fahrzeugen das Quartett von Overdrive Racing mit Al-Rajhi, Van Loon, Ten Brinke und Chabot.

Mit seinem durch die Pandemie dezimierten Sportkalender war Al-Attiyah in den letzten Wochen beschäftigt, seit der Baja Polen einige traditionelle Rallyes auf Sonderprüfungen in herkömmlichen Rallyefahrzeugen zu betreiten. Zusammen mit dem französischen Beifahrer Matthieu Baumel nahm er an den Terre de Castine in Frankreich und der Rallye Terra de Auga in Spanien teil, die er nach einem Brand im Auto vorzeitig beenden musste.

«Jetzt konzentrieren wir uns voll und ganz auf Andalusien», sagte Baumel. «Die jüngsten Erfahrungen, die wir in Frankreich und Spanien mit nur einem Durchgang während der Besichtigung gemacht haben, werden uns beim Prolog in Andalusien helfen. Dann haben wir die vier Renntage, die uns eine gute Gelegenheit bieten, die letzten Änderungen am Toyota für die nächste Dakar vorzunehmen. Wir werden sehen was passiert. Es sollte interessant sein.»

Al-Rajhi ist seit dem Frühjahr außer Gefecht und freut sich über die Chance in Spanien, bevor sein Land zum zweiten Mal Gastgeber der Dakar ist. Yazeed hat sich erneut mit dem Deutschen Dirk von Zitzewitz zusammengetan, nachdem er im Februar mit Michael Orr beim Katar-Event Zweiter geworden war. Ten Brinke und der belgische Co-Pilot Tom Colsoul belegten in der Baja Poland im September den zweiten Platz und werden von Ten Brinkes Landsmann Van Loon und seinem französischen Beifahrer Sébastien Delaunay unterstützt. Chabot und Gilles Pillot besetzen den vierten Overdrive-Hilux.

Die Toyotas treffen auf starke Konkurrenz, insbesondere auf den zweifachen Rallye-WM-Meister und dreifachen Dakar-Sieger Carlos Sainz und die französische Dakar-Legende sowie den aktuellen FIA-Weltmeister Stéphane Peterhansel.

Overdrive Racing entwickelte 2019 gemeinsam mit Red Bull einen Prototyp OT3 von Overdrive. Bei der Cross-Country-Rallye in Katar liefen die Autos gut. Drei der neuen Maschinen werden in Andalusien unter dem Banner des Red Bull Offroad Junior Teams in die Kategorie T3 aufgenommen.

Die Rallye Andalusien startet und endet am Drehkreuz in der Hacienda El Rosalejo, einem großen Veranstaltungsort, an dem die gesamte Rallye in Villamartin stattfindet. Auf einer kompakten Strecke von 1.354 km werden 1.030 km auf Bestzeit absolviert.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE