Dakar/6: Tagessieg für Sainz, Spitze für Peterhansel

Von Toni Hoffmann
Dakar Auto
Nach dem Frust am Donnerstag meldet sich bei der 43. Rallye Dakar Carlos Sainz mit dem Sieg auf der fünften Etappe wieder zurück, Mini-Partner Stéphane Peterhansel führt weiter.

Nach dem Pech der vergangenen Tage sicherten sich Carlos Sainz und Lucas Cruz (beide E) in ihrem Mini JCW Buggy den Tagessieg. Ihre Teamkollegen Stéphane Peterhansel und Edouard Boulanger (beide F) erreichten auf der sechsten Etappe von Al Qaisumah nach Hail den vierten Platz. Vladimir Vasilyev (RUS) und Dmitry Tsyro (UKR) beendeten im Mini JCW Rally den Tag auf Platz zehn. Sie liegen in der Gesamtwertung auf Rang sieben.

Peterhansel war fast die gesamt Etappe über schneller als sein direkter Konkurrent um den Gesamtsieg Nasser Al-Attiyah, doch auf den letzten Kilometern fiel er hinter den Katarer zurück. Allerdings büßte er nur 18 Sekunden ein und liegt weiterhin mit knapp sechs Minuten Vorsprung in Führung.

Kurz nach dem Start brach Orlando Terranova aufgrund von technischen Problemen die sechste Etappe ab und fuhr über die Serviceroute nach Hail. Aufgrund des Reglements ist ein Neustart übermorgen nicht möglich und für Terranova die Rallye Dakar leider frühzeitig beendet.

Stéphane Peterhansel: «Das war eine sehr gute Woche für uns. Uns sind nicht viele Fehler unterlaufen und der Mini läuft super. Nach dem Prolog hatte ich noch Angst, dass ich nicht schnell genug sein könnte. Was Edouard bei seiner ersten Dakar zeigt, ist wirklich super.»

Carlos Sainz: «Ich freue mich über den Tagessieg. Wir haben gegeben, was wir konnten. Die Etappe heute führte über sandige Pisten und die Navigation war nicht so schwierig. In der ersten Woche hätten Lukas und ich einen besseren Job abliefern können. Wir müssen das jetzt sehr genau analysieren. Die Dakar scheint dies Jahr einer anderen Philosophie zu folgen.»

Am Samstag steht für die Teilnehmer der Ruhetag auf dem Programm. Die Teams nutzen den Tag die Fahrzeuge für die zweite Woche vorzubereiten, zumal übermorgen die Marathonetappe absolviert wird und die Piloten am Abend ohne ihre Teams auskommen müssen.

 

Stand auf der 6. von 12 Prüfungen:

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Zeit/Differenz

1

Sainz/Cruz (E), Mini

3:38:27

2

Al Rajhi/Von Zitzewitz (SAU/D), Toyota

+ 4:03

3

Al-Attiyah/Baumel (QA/F), Toyota

+ 7:16

4

Peterhansel/Boulanger (F), Mini

+ 7:34

5

Przygonski/Gottschalk (PL/D), Toyota

+ 14:21

6

Baragwanath/Perry (SA), Century

+ 19:16

7

Roma/Winocq (E/F), Prodrive

+ 19:33

8

De Villiers/Haro (SA/E), Toyota

+ 22:20

9

Despres/Horn (F/CH), Peugeot

+ 25:25

10

Vasilyev/Tsyro (RUS), Min

+ 28:45

                                              

Stand nach der 6. von 12 Prüfungen:

Pos.

Team/Nat/Fahrzeug

Zeit/Differenz

1

Peterhansel/Boulanger (F), Mini

22:14:03

2

Al-Attiyah/Baumel (QA/F), Toyota

+ 5:53

3

Sainz/Cruz (E), Mini

+ 40:39

4

Przygonski/Gottschalk (PL/D), Toyota

+ 1:11:36

5

Roma/Winocq (E/F), Prodrive

+ 1:36:55

6

Baragwanath/Perry (SA), Century

+ 1:50:32

7

Vasilyev/Tsyro (RUS), Mini

+ 2:05.42

8

Al Qassimi/Panseri (ARE/F), Peugeot

+ 2:07:21

9

De Villers/Haro (SA/E), Toyota

+ 2:12.12

10

Prokop/Chypta (CZ), Ford

+ 2:29:07


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
8AT