Honda: Scheitert Brabec, muss es Joan Barreda richten

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Joan Barreda ist zweitbester Honda-Pilot bei der Dakar 2020

Joan Barreda ist zweitbester Honda-Pilot bei der Dakar 2020

So richtig in Erscheinung trat Joan Barreda bei der Rallye Dakar 2020 noch nicht. Nach der neunten Etappe ist der Spanier als zweitbester Honda-Pilot aber die Lebensversicherung für den weltgrößten Motorradhersteller.

Die erste Hälfte der Dakar 2020 in Saudi-Arabien lief für Joan Barreda weder gut noch schlecht. Nie weit von der Spitze entfernt fiel der Honda-Pilot aber sukzessive so weit zurück, dass er für den Gesamtsieg nicht in Frage kommen würde. Aber der Spanier leistete sich keine großen Patzer und orientierte sich seit Etappe 6 immer weiter nach vorne.

Auf der neunten Etappe sorgte Barreda für das beste Honda-Finish und liegt zwar 28 Minuten hinter seinem Teamkollegen und Dakar-Leader Ricky Brabec, aber nur acht bzw. zwei Minuten hinter der Konkurrenz von Husqvarna (Pablo Quintanilla) und KTM (Toby Price).

Zur Erinnerung: Nach der vierten Etappe lag er noch 20 Minuten hinter Price!

Sollte Brabec auf den noch ausstehenden drei Etappen etwas zustoßen, liegt es an Barreda, für den ersten Honda-Sieg seit über 30 Jahren zu sorgen.

«Ich bin als Zweiter in den Tag gestartet und zuerst musste man viel navigieren. Es gab keine Spuren, denen ich hätte folgen können und musste entsprechend aufpassen», schilderte Barreda die Schwierigkeit am neunten Rallye-Tag. «Nachdem wir vollgetankt hatten, konnte ich Kevin einfangen. An einer Stelle waren wir ziemlich verwirrt, aber wir machten weiter und fanden den richtigen Weg.»


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm