Dakar 2020: Honda triumphiert mit Ricky Brabec!

Von Kay Hettich
Dakar Moto
Honda und Ricky Brabec haben die Rallye Dakar 2020 gewonnen

Honda und Ricky Brabec haben die Rallye Dakar 2020 gewonnen

Die letzte Etappe der Rallye Dakar wurde stark gekürzt. Für Honda-Star Ricky Brabec war der Sieg bei der 42. Ausgabe der härtesten Rallye der Welt nur noch Formsache. Matthias Walkner (Red Bull KTM) wurde guter Fünfter.

Am Ende kam alles anders: Kurzfristig wurde die letzte Etappe der Dakar 2020 von Veranstalter A.S.O. Auf nur noch 167 km gekürzt. Damit war es für Pablo Quintanilla (Husqvarna) und Toby Price (Red Bull KTM) unmöglich, den Sieg von Honda und von Ricky Brabec zu verhindern.

Honda gewann die 42. Ausgabe der härtesten Rallye der Welt standesgemäß. Mit Nacho Cornejo wurde die letzte Etappe gewonnen und Brabec räumte als Zweiter (nur 53 sec Rückstand) den Gesamtsieg ab. Der 28-Jährige überzeugte bei der Dakar 2020 mit seinem Speed und seiner Cleverness und gewann als erster US-Amerikaner.

Quintanilla und Price schienen aufgrund der kurzen Distanz erst gar keinen Angriff zu versuchen. Der Husqvarna-Pilot beendete Etappe 12 als Fünfter und wurde Dakar-Zweiter – seine bisher beste Platzierung bei der härtesten Rallye der Welt. Der Red Bull KTM-Star wurde Dritter der finalen Etappe und auch bei der Dakar 2020.

Bei der Dakar 2020 in Saudi-Arabien ging es extrem eng zu. Die Top-7-Piloten liegen nach über 7500 km innerhalb nur 37 Minuten – früher wurde der Vorsprung des Siegers in der Regel in Stunden gemessen! 

Dakar 2020: Ergebnis Etappe 12 

Pos

Fahrer (Motorrad)
Zeit
(hh:mm:ss)
Diff
(hh:mm:ss)
1 Ji. Cornejo Florimo (Honda) 01:28:15
2 R. Brabec (Honda) 01:29:08 00:00:53
3 T. Price (KTM) 01:30:40 00:02:25
4 L. Benavides (KTM) 01:31:24 00:03:09
5 P. Quintanilla (Husqvarna) 01:31:38 00:03:23
6 K. Benavides (Honda) 01:32:08 00:03:53
7 A. Metge (Sherco Tvs) 01:32:08 00:03:53
8 F. Caimi (Yamaha) 01:32:29 00:04:14
9 M. Giemza (Husqvarna) 01:32:48 00:04:33
10 A. Short (Husqvarna) 01:33:12 00:04:57
11 S. Howes (Husqvarna) 01:33:40 00:05:25
12 M. Walkner (KTM) 01:34:15 00:06:00
13 S. Svitko (KTM) 01:34:20 00:06:05
14 M. Michek (KTM) 01:34:35 00:06:20
15 J. Cerutti (Husqvarna) 01:34:42 00:06:27
16 J. Barreda Bort (Honda) 01:34:56 00:06:41
17 J. Pedrero Garcia (KTM) 01:35:02 00:06:47
18 J. Mccanney (Yamaha) 01:35:30 00:07:15
19 J. Betriu (KTM) 01:35:43 00:07:28
20 M. Gerini (Husqvarna) 01:36:10 00:07:55
21 A. Maio (Yamaha) 01:37:14 00:08:59
22 R. Faggotter (Yamaha) 01:37:48 00:09:33
23 R. Branch (KTM) 01:38:02 00:09:47
24 B. Melot (KTM) 01:40:40 00:12:25
25 L. Sanz (Gas Gas) 01:41:09 00:12:54
26 S. Lagut (KTM) 01:41:12 00:12:57
27 Hn. Koitha Veettil (Sherco) 01:44:19 00:16:04
28 Cj. Bjerkert (Husqvarna) 01:44:25 00:16:10
29 M. Patrao (KTM) 01:44:37 00:16:22
30 F. Mota (Husqvarna) 01:46:09 00:17:54

 

Dakar 2020: Stand nach Etappe 12 

Pos

Fahrer (Motorrad)
Zeit
(hh:mm:ss)
Diff
(hh:mm:ss)
1 R. Brabec (Honda) 40:02:36
2 P. Quintanilla (Husqvarna) 40:19:02 00:16:26
3 T. Price (KTM) 40:26:42 00:24:06
4 Ji. Cornejo Florimo (Honda) 40:34:19 00:31:43
5 M. Walkner (KTM) 40:37:36 00:35:00
6 L. Benavides (KTM) 40:40:10 00:37:34
7 J. Barreda Bort (Honda) 40:53:33 00:50:57
8 F. Caimi (Yamaha) 41:45:11 01:42:35
9 S. Howes (Husqvarna) 42:06:37 02:04:01
10 A. Short (Husqvarna) 42:13:16 02:10:40
11 S. Svitko (KTM) 42:16:08 02:13:32
12 A. Metge (Sherco Tvs) 42:35:50 02:33:14
13 R. Faggotter (Yamaha) 42:56:58 02:54:22
14 J. Betriu (KTM) 43:34:34 03:31:58
15 J. Mccanney (Yamaha) 43:45:00 03:42:24
16 J. Pedrero Garcia (KTM) 43:48:09 03:45:33
17 M. Giemza (Husqvarna) 43:54:18 03:51:42
18 L. Sanz (Gas Gas) 44:00:52 03:58:16
19 K. Benavides (Honda) 44:05:07 04:02:31
20 M. Gerini (Husqvarna) 44:10:52 04:08:16
21 R. Branch (KTM) 44:25:56 04:23:20
22 J. Cerutti (Husqvarna) 44:28:36 04:26:00
23 M. Michek (KTM) 44:33:17 04:30:41
24 S. Lagut (KTM) 45:24:21 05:21:45
25 P. Spierings (Husqvarna) 45:53:19 05:50:43
26 M. Engel (KTM) 46:05:45 06:03:09
27 A. Maio (Yamaha) 46:17:57 06:15:21
28 P. Cabrera (KTM) 46:51:54 06:49:18
29 E. Gyenes (KTM) 48:05:07 08:02:31
30 A. Gelazninkas (KTM) 48:18:27 08:15:51

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 00:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 28.11., 00:35, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Sa. 28.11., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 01:05, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 28.11., 03:05, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Sa. 28.11., 03:25, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Sa. 28.11., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 03:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 28.11., 05:05, Motorvision TV
    Classic Ride
» zum TV-Programm
8DE