Ricky Brabec (Honda/3.): «Ich bin etwas ratlos»

Von Tim Althof
Dakar Moto
Hält die Technik? Ricky Brabec könnte am Freitag seine zweite Rallye Dakar gewinnen

Hält die Technik? Ricky Brabec könnte am Freitag seine zweite Rallye Dakar gewinnen

Das Honda-Werksteam musste am vorletzten Tag der Rallye Dakar den nächsten Dämpfer hinnehmen. Joan Barreda schied aus dem Rennen aus, Kevin Benavides und Ricky Brabec liegen aber ausgezeichnet gut im Rennen.

Der Sieger der Dakar-Rallye 2020, Ricky Brabec, erlebte ein Auf und Ab bei der diesjährigen Ausgabe in Saudi-Arabien. Der Honda-Pilot gewann zwar bisher zwei Etappen, musste aber anschließend deutliche Zeitrückstände in Kauf nehmen, weil er die folgende Etappe eröffnen musste. So geschah es auch auf der vorletzten Etappe am Donnerstag.

Auf der über 450 km langen Wertungsprüfung musste Brabec die meiste Führungsarbeit übernehmen, dementsprechend verlor der US-Amerikaner zwölf Minuten auf den Etappensieger Sam Sunderland (Red Bull KTM). In der Gesamtwertung steht Brabec vor der letzten Etappe auf Position 3, auf seinen Teamkollegen Kevin Benavides fehlen ihm etwas mehr als sieben Minuten. Keine leichte Aufgabe für ihn auf den letzten 200 Kilometern.

«Die Etappe war sehr lang. Am Vortag hatten wir Glück, dass wir so stark waren, an diesem Tag hatten wir das Pech, die Etappe eröffnen zu müssen», betonte Brabec am Abend. «Es war die längste Etappe der Rallye, ich bin mit meinen Teamkollegen unterwegs gewesen und ich bin glücklich im Ziel zu sein und bisher so weit gekommen zu sein.»

Joan Barreda Bort verlor heute die Rallye Dakar. Der Spanier verfuhr sich, verpasste einen Tankstopp und ihm ging anschließend das Benzin aus. Wegen zu starker Schmerzen musste der Honda-Fahrer letztendlich aufgeben.

«Am Freitag werden wir unser Bestes geben und wir versuchen fokussiert zu bleiben, damit wir das Ziel in Jeddah erreichen. Wir werden so sehr Gas geben wie nie zuvor, alles ist noch möglich», motivierte sich der Honda-Star selbst. «Wir haben noch einige Kilometer vor uns und die Ergebnisse sind verrückt in diesem Jahr.»

Hat der 29-Jährige eine besondere Taktik für den finalen Angriff am Freitag? «Kevin liegt acht Minuten vor uns, aber er startet nur sechs Minuten früher. Es wird also sehr schwierig sein, ihn einzuholen und dann auch noch zwei Minuten herauszufahren», erklärte er und fügte an: «Ich weiß wirklich nicht, wie es funktionieren soll, ich bin etwas ratlos. Es geht um alles oder nichts.»

Rallye Dakar 2021 – vorläufiges Ergebnis Etappe 11
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Zeit/Diff Strafe
1 S. Sunderland (GBR) KTM 04:35:12 00:00:00
2 P. Quintanilla (CHL) Husqvarna + 0:02:40 00:00:00
3 K. Benavides (ARG) Honda + 0:06:24 00:00:00
4 D. Sanders (AUS) KTM + 0:08:34 00:00:00
5 M. Walkner (AUT) KTM + 0:09:27 00:00:00
6 R. Brabec (USA) Honda + 0:12:46 00:00:00
7 A. Van Beveren (FRA) Yamaha + 0:14:48 00:00:00
8 L. Santolino (ESP) Sherco + 0:15:09 00:00:00
9 S. Svitko (SVK) KTM + 0:16:45 00:00:00
10 O. Mena (ESP) KTM + 0:18:15 00:00:00
11 T. Schareina (ESP) KTM + 0:21:39 00:00:00
12 S. Bühler (DEU) Hero + 0:23:49 00:00:00
13 S. Howes (USA) KTM + 0:25:53 00:00:00
14 R. Goncalves (PRT) Sherco + 0:27:06 00:00:00
15 M. Michek (CZE) KTM + 0:27:47 00:00:00
16 J. Betriu (ESP) KTM + 0:28:05 00:00:00
17 J. Garcia (ESP) KTM + 0:30:33 00:00:00
18 J. Rodrigues (PRT) Hero + 0:37:30 00:00:00
19 Hn. Koitha Veettil (IND) Sherco + 0:41:16 00:00:00
20 M. Engel (CZE) KTM + 0:45:23 00:00:00
21 D. Knight (GBR) Husqvarna + 0:46:51 00:00:00
22 L. Sanz (ESP) GASGAS + 0:49:37 00:00:00
23 L. Podmol (CZE) Husqvarna + 0:53:56 00:00:00
24 P. Spierings (NLD) Husqvarna + 0:54:52 00:00:00
25 C. Chapeliere (FRA) KTM + 0:56:20 00:00:00
26 A. Gelazninkas (LTU) KTM + 0:57:08 00:00:00
27 J. Brabec (CZE) KTM + 1:02:20 00:15:00
28 B. Melot (FRA) KTM + 1:03:33 00:00:00
29 E. Gyenes (ROU) KTM + 1:03:58 00:00:00
30 M. Doveze (FRA) KTM + 1:16:08 00:00:00
31 M. Burgess (AUS) KTM + 1:18:28 00:00:00
Rallye Dakar 2021 – Stand nach Etappe 11
Pos Fahrer (Nation) Motorrad Zeit/Diff Strafe
1 K. Benavides (ARG) Honda 45:01:44 00:02:00
2 S. Sunderland (GBR) KTM + 0:04:12 00:00:00
3 R. Brabec (USA) Honda + 0:07:13 00:00:00
4 D. Sanders (AUS) KTM + 0:33:05 00:07:00
5 S. Howes (USA) KTM + 0:49:07 00:06:00
6 L. Santolino (ESP) Sherco + 0:49:26 00:00:00
7 P. Quintanilla (CHL) Husqvarna + 1:00:18 00:00:00
8 A. Van Beveren (FRA) Yamaha + 1:20:46 00:15:00
9 S. Svitko (SVK) KTM + 1:26:40 00:00:00
10 M. Michek (CZE) KTM + 2:14:55 00:03:00
11 J. Rodrigues (PRT) Hero + 2:18:58 00:02:00
12 M. Walkner (AUT) KTM + 2:29:20 00:02:00
13 J. Betriu (ESP) KTM + 3:07:07 00:06:00
14 T. Schareina (ESP) KTM + 3:26:32 00:00:00
15 S. Bühler (DEU) Hero + 3:48:33 00:18:00
16 J. Garcia (ESP) KTM + 3:58:22 00:00:00
17 O. Mena (ESP) KTM + 4:05:27 00:00:00
18 M. Engel (CZE) KTM + 5:51:09 00:01:00
19 L. Sanz (ESP) GASGAS + 6:06:04 00:10:00
20 R. Goncalves (PRT) Sherco + 6:21:35 00:15:00
21 A. Gelazninkas (LTU) KTM + 7:12:15 00:00:00
22 Hn. Koitha Veettil (IND) Sherco + 7:15:43 00:02:00
23 C. Chapeliere (FRA) KTM + 7:29:57 01:01:00
24 E. Gyenes (ROU) KTM + 8:21:26 00:02:00
25 D. Knight (GBR) Husqvarna + 8:22:34 00:24:00
26 B. Melot (FRA) KTM + 8:53:20 00:01:00
27 P. Spierings (NLD) Husqvarna + 9:12:04 00:00:00
28 M. Burgess (AUS) KTM + 9:59:23 00:39:00
29 L. Podmol (CZE) Husqvarna + 10:48:21 00:15:00
30 M. Doveze (FRA) KTM + 11:14:43 00:05:00

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT