Walkner oder Benavides? KTM-Duell um Dakar-Sieg 2022

Von Kay Hettich
Kevin Benavides glaubt fest daran, dass er den Rückstand auf Matthias Walkner aufholen kann

Kevin Benavides glaubt fest daran, dass er den Rückstand auf Matthias Walkner aufholen kann

Mit Matthias Walkner und Kevin Benavides hat Red Bull KTM zwei Eisen auf den Sieg bei der Dakar 2022 im Feuer. Für beide wäre es der zweite Triumph bei der härtesten Rallye, für den Argentinier aber der erste mit KTM.

Der Wechsel von Kevin Benavides von Honda zu KTM war der spektakulärste Transfer im vergangenen Jahr. Der seit Sonntag 33-Jährige hatte gerade den Sieg bei der Dakar 2021 für den weltgrößten Motorradhersteller eingefahren, nahm das verlockende Angebot im Red Bull KTM Werksteam aber gerne an – sein Bruder Luciano steht bei Husqvarna unter Vertrag, entsprechend gut informiert konnte Benavides seinen Vertrag unterschreiben.

Die Dakar 2022 begann für den Argentinier mit 36 min Rückstand auf der ersten Etappe wenig erfreulich, seitdem fuhr er sich sukzessive an die Dakar-Spitze heran. Nach der neunten Etappe (er wurde Zweiter) liegt der Vorjahressieger nur noch 10 min hinter seinem Teamkollegen und Dakar-Leader Matthias Walkner – beiden möchten ihren zweiten Dakar-Sieg einfahren.

«Eine schöne Etappe und sehr schnell – sehr schnell und deutlich kürzer als eine normale Etappe. Also habe ich den ganzen Tag gepusht. Ich denke, ich habe einen guten Job gemacht», sagte Benavides. «Die Navigation war heute etwas einfacher. Es war schnell, aber die Route hat mir Spaß gemacht, weil es durch zahlreiche Täler und Schluchten ging.»

Für Benavides ist der aktuelle Stand der Dakar wie ein Déjà-vu, denn vor einem Jahr lag er nach der neunten Etappe als Gesamtzweiter elf Minuten hinter seinem damaligen Honda-Teamkollegen Nacho Cornejo zurück. Er weiß aus Erfahrung, dass sein Rückstand nicht uneinholbar ist.

«Die letzten Etappen werden wirklich interessant. Alles kann passieren, also muss ich auf alles vorbereitet sein», grübelte der Argentinier. «Ich halte es für großartig, dass es bei der Rallye so eng zugeht. Wir strengen uns alle mächtig an, Tag für Tag, und es ist noch alles offen – zehn Minuten sind gar nichts. Natürlich will jeder gewinnen, also muss ich mich weiter anstrengen.»

Realistisch betrachtet werden die derzeitigen Top-6 den Sieg bei der 44. Rallye Dakar untereinander ausmachen, sie sind durch knapp elf Minuten getrennt.


Rallye Dakar 2022 – vorläufiges Ergebnis Etappe 9
Pos Fahrer (Nation) Team Zeit/Diff Strafe
1 Ji. Cornejo (CHL) Monster Energy Honda 02:29:30 00:00:00
2 K. Benavides (ARG) Red Bull KTM Factory Racing + 0:01:26 00:00:00
3 R. Brabec (USA) Monster Energy Honda + 0:01:47 00:00:00
4 M. Walkner (AUT) Red Bull KTM Factory Racing + 0:02:06 00:00:00
5 J. Barreda  (ESP) Monster Energy Honda + 0:02:10 00:00:00
6 A. Short (USA) Monster Energy Yamaha Rally Team + 0:03:56 00:00:00
7 L. Benavides (ARG) Husqvarna Factory Racing + 0:04:21 00:00:00
8 P. Quintanilla (CHL) Monster Energy Honda + 0:05:02 00:00:00
9 A. Van Beveren (FRA) Monster Energy Yamaha Rally Team + 0:05:04 00:00:00
10 M. Giemza (POL) Orlen Team Husqvarna + 0:06:40 00:00:00
11 J. Rodrigues (PRT) Hero Motosports Team Rally + 0:06:43 00:00:00
12 S. Svitko (SVK) Slovnaft Rally Team KTM + 0:06:52 00:00:00
13 M. Klein (USA) Bas World KTM Racing + 0:07:49 00:00:00
14 S. Sunderland (GBR) GASGAS Factory Racing + 0:08:03 00:00:00
15 M. Michek (CZE) Team Orion - Moto Racing Group KTM + 0:08:09 00:00:00
16 R. Gonçalves (PRT) Sherco Tvs Rally Factory + 0:08:31 00:00:00
17 T. Price (AUS) Red Bull KTM Factory Racing + 0:08:35 00:00:00
18 D. Petrucci (ITA) Tech 3 KTM Factory Racing + 0:08:42 00:00:00
19 X. De Soultrait (FRA) Ht Rally Raid Husqvarna Racing + 0:10:06 00:00:00
20 Dg. Llanos (ARG) Xraids Experiencie Team + 0:10:24 00:00:00
21 A. Mare (ZAF) Hero Motosports Team Rally + 0:10:35 00:00:00
22 A. Maio (PRT) Franco Sport Yamaha Racing Team + 0:10:52 00:00:00
23 D. Nosiglia Jager (BOL) Rieju - Fn Speed Team + 0:10:52 00:00:00
24 J. Brabec (CZE) Strojrent Racing + 0:11:08 00:00:00
25 L. Santolino (ESP) Sherco Tvs Rally Factory + 0:11:36 00:00:00
26 J. Pedrero Garcia (ESP) Rieju - Fn Speed Team + 0:13:35 00:00:00
Rallye Dakar 2022 – vorläufiger Stand nach Etappe 9 von 12
Pos Fahrer (Nation) Team Zeit/Diff Strafe
1 M. Walkner (AUT) Red Bull KTM Factory Racing 30:14:03 00:00:00
2 S. Sunderland (GBR) GASGAS Factory Racing + 0:02:12 00:00:00
3 A. Van Beveren (FRA) Monster Energy Yamaha Rally Team + 0:03:56 00:00:00
4 P. Quintanilla (CHL) Monster Energy Honda + 0:04:41 00:00:00
5 K. Benavides (ARG) Red Bull KTM Factory Racing + 0:10:22 00:00:00
6 J. Barreda Bort (ESP) Monster Energy Honda + 0:10:57 00:01:00
7 L. Santolino (ESP) Sherco Tvs Rally Factory + 0:26:54 00:00:00
8 S. Svitko (SVK) Slovnaft Rally Team KTM + 0:27:52 00:00:00
9 Ji. Cornejo Florimo (CHL) Monster Energy Honda + 0:32:30 00:00:00
10 A. Short (USA) Monster Energy Yamaha Rally Team + 0:34:59 00:00:00
11 T. Price (AUS) Red Bull KTM Factory Racing + 0:35:14 00:06:00
12 R. Brabec (USA) Monster Energy Honda + 0:35:54 00:02:00
13 M. Klein (USA) Bas World KTM Racing + 0:37:24 00:00:00
14 L. Benavides (ARG) Husqvarna Factory Racing + 0:54:33 00:01:00
15 J. Rodrigues (PRT) Hero Motosports Team Rally + 0:58:57 00:00:00
16 X. De Soultrait (FRA) Ht Rally Raid Husqvarna Racing + 1:02:45 00:07:00
17 A. Mare (ZAF) Hero Motosports Team Rally + 1:16:30 00:10:00
18 D. Nosiglia Jager (BOL) Rieju - Fn Speed Team + 1:47:37 00:00:00
19 M. Michek (CZE) Team Orion - Moto Racing Group KTM + 1:58:50 00:00:00
20 M. Giemza (POL) Orlen Team Husqvarna + 2:04:11 00:00:00
21 J. Brabec (CZE) Strojrent Racing + 2:05:24 00:05:00
22 J. Pedrero Garcia (ESP) Rieju - Fn Speed Team + 2:05:42 00:01:00
23 A. Maio (PRT) Franco Sport Yamaha Racing Team + 2:12:06 00:15:00
24 R. Gonçalves (PRT) Sherco Tvs Rally Factory + 2:29:31 00:15:00
25 Dg. Llanos (ARG) Xraids Experiencie Team + 2:42:33 00:01:00
26 D. Petrucci (ITA) Tech 3 KTM Factory Racing + 20:12:21 12:04:00

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 07.07., 00:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Do.. 07.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6AT