Dakar Moto

Matthias Walkner (KTM): «Jetzt geht es richtig los!»

Von - 05.01.2016 20:16

Vor der vierten Etappe der 39. Rallye Dakar konnte der österreichische Red Bull KTM-Werkspilot Matthias Walkner den Rückstand zum Gesamtführenden um weitere 13 Sekunden verkürzen.

Mit einer taktisch klugen Fahrt konnte sich Red Bull KTM Rally Factory Racing-Pilot Matthias Walkner heute auf dem sechsten Gesamtplatz hervorragend positionieren, bevor es morgen auf der vierten Etappe erstmals bei der Rallye Dakar 2016 ans «richtige» Navigieren geht.

Im Vergleich zu gestern verlor der 29-jährige Österreicher zwar eine Position, konnte aber den Rückstand zum Führenden um weitere 13 Sekunden auf 1:47 Minuten reduzieren. Aufgrund der Verlängerung des Startintervalls um 60 Sekunden auf nun drei Minuten, spielt die Position am Start vor den einzelnen Etappen eine noch wichtigere Rolle als im Vorjahr.

«Heute absolvierten wir eine ziemlich kurze und schnelle Wertungsprüfung von Termas de Río Hondo nach Jujuy», berichtete der aktuelle FIM Cross-Country Rallye-Weltmeister. «Es war relativ rutschig, doch die Piste war meistens sehr breit angelegt und bot immer das gleiche Gripniveau.»

«Beim Tankstopp habe ich auf die Zeiten der Anderen geschaut und gemerkt, dass ich zwei bis drei Minuten hinten sein müsste und dann versucht diesen Abstand zu halten, um morgen nicht von ganz vorne starten zu müssen. Es erwartet uns eine über 400 Kilometer lange Etappe mit schwieriger Navigation. Die Top-6 liegen innerhalb von nur zwei Minuten. Jetzt geht es richtig los.»

Rallye Dakar 2016 - Ergebnis 3. Etappe
1. Joan Barreda (Honda), 2:30,37 Stunden
2. Kevin Benavides (Honda), + 26 Sekunden
3. Paolo Gonclaves (Honda), + 52 Sekunden
4. Antoine Meo (KTM), + 53 Sekunden
5. Stefan Svitko (KTM), + 57 Sekunden
6. Matthias Walkner (KTM), + 2:52 Minuten

Rallye Dakar 2016 - Gesamtwertung
1. Joan Barreda (Honda), 6:26,60 Stunden
2. Stefan Svitko (KTM), + 14 Sekunden
3. Kevin Benavides (Honda), + 48 Sekunden
4. Paolo Gonclaves (Honda), + 1:08 Minuten
5. Alain Duclos (Sherco TVS), + 1:10 Minuten
6. Matthias Walkner (KTM), + 1:47 Minuten

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Matthias Walkner: «Es war relativ rutschig» © KTM/Marcin Matthias Walkner: «Es war relativ rutschig»
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 22.11., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 22.11., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Fr. 22.11., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Fr. 22.11., 06:20, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 22.11., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 22.11., 08:25, Eurosport
Motorsport
Fr. 22.11., 08:25, Eurosport
Formel E
Fr. 22.11., 08:45, Motorvision TV
High Octane
Fr. 22.11., 08:55, Eurosport
Motorsport
Fr. 22.11., 09:30, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm