DRM-Saisonauftakt mit starkem Starterfeld

Von Toni Hoffmann
DRM
Christian Riedemann gewann 2019 sein Heimspiel

Christian Riedemann gewann 2019 sein Heimspiel

Hochkarätiges Starterfeld bei der 33. ADAC Actronics Rallye Sulingen (07./08. Mai), Startplätze für den Saisonauftakt von DRM und ADAC Rallye Masters bereits vergeben.

Stärkstes Aufgebot an Rally2-Fahrzeugen seit Bestehen der Deutschen Rallye-Meisterschaft. Rallye-Elite freut sich auf Sulingen: Nur einen Tag nach Nennstart waren die 100 verfügbaren Plätze für die 33. ADAC Actronics Rallye Sulingen vergriffen. Damit ist das Fahrerfeld bereits mehr als einen Monat vor dem Saisonauftakt der Deutschen Rallye-Meisterschaft und des ADAC Rallye Masters am 7. und 8. Mai komplett.

«Die pandemiebedingte Absage der Deutschen Rallye-Meisterschaft und des ADAC Rallye Masters 2020 war ein schwerer Schlag für die nationale Rallye-Szene. Umso erfreulicher ist es, dass uns die deutschen Rallye-Piloten trotz anhaltend schwieriger Umstände treu geblieben sind. Das Starterfeld der 33. ADAC Actronics Rallye Sulingen verspricht auch dank der unermüdlichen Bemühungen des Veranstalters vor Ort Rallye-Sport auf höchstem Niveau und dabei den Auftakt zu einer spektakulären Rallye-Saison 2021», freut sich ADAC Motorsport-Chef Thomas Voss über den großen Zuspruch vor Saisonstart.

Namhafte Rallye-Piloten haben sich für den Kampf um die Deutsche Rallye-Meisterschaft gemeldet, zum Saisonauftakt stehen so viele Rally2-Fahrzeuge am Start wie noch nie in der Geschichte der DRM: Der Sulingen-Sieger von 2019 Christian Riedemann sowie Philip Geipel, Carsten Mohe und Julius Tannert setzen dabei auf die Rallye-Version des Skoda Fabia. Der ehemalige Le-Mans-Sieger Timo Bernhard geht in einem VW Polo GTI R5 an den Start, ebenso wie Dennis Rostek. Björn Satorius und der Vizemeister von 2019, Dominik Dinkel, bestreiten die Rallye Sulingen im Ford Fiesta R5.

Internationales Flair bringt neben Piloten aus Dänemark und den Niederlanden auch Eerik Pietarinen nach Sulingen. Der Finne, der 2019 den ADAC Rallye Cup für sich entschied, stieg 2020 in die Rally2-Klasse um und pilotiert seitdem ebenfalls einen Skoda Fabia R5.

Die aktuellen Champions in der 2WD-Klasse Konstantin Keil und Co-Pilotin Stefanie Fritzensmeier kämpfen in Sulingen in einem Citroen DS3 R3T Max um den Sieg. DRM-Aufsteiger Jonas Ertz startet im Toyota GT86.

Und auch das ADAC Rallye Masters sieht zum Saisonauftakt zahlreiche Teilnehmer durch den Startbogen rollen. Mit von der Partie ist unter anderem Titelverteidiger Patrick Dinkel. Zusammen mit Tamara Lutz vertraut er 2021 erneut auf den Mitsubishi Lancer Evo9 RS.

Die 33. ADAC Actronics Rallye Sulingen startet am 7. und 8. Mai 2021. Alles Wissenswerte zur Deutschen Rallye-Meisterschaft sowie zum ADAC Rallye Masters finden Interessierte online unter www.adac.de/drm beziehungsweise www.adac.de/rallye-masters.

Termine ADAC Rallye Masters / DRM 2021

07. – 08.05.2021: 33. ADAC Actronics Rallye Sulingen, Sulingen
11. – 12.06.2021: 50. ADAC Rallye Stemweder Berg, Lübbecke
20. – 21.08.2021: ADAC Saarland-Pfalz Rallye, St. Wendel
11.09.2021: ADAC Cimbern Rallye, Süderbrarup
14. – 16.10.2021: 57. ADAC Knaus Tabbert 3-Städte-Rallye, Freyung
28. – 30.10.2021: AvD-Sachsen-Rallye, Zwickau

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 14:15, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 28.07., 14:25, Sky Junior
    Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden
  • Mi.. 28.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE