WINWARD Racing möchte Qualifyingschwäche ausbügeln

Von Jonas Plümer
 Lucas Auer geht in seine vierte Saison mit WINWARD Racing in der DTM

Lucas Auer geht in seine vierte Saison mit WINWARD Racing in der DTM

Lucas Auer und Maro Engel starten 2024 für WINWARD Racing in der DTM. Der Rennstall möchte die eklatante Qualifyingschwäche aus der Saison 2023 ausbügeln, welche eine bessere Gesamtplatzierung verhinderte.

Mercedes-AMG hat das Aufgebot für die 2024er DTM-Saison bekanntgegeben. Lucas Auer geht in seine vierte Saison mit WINWARD Racing. Maro Engel schließt sich zudem dem deutsch-texanisch Rennstall an und wechselt von Landgraf Motorsport zu WINWARD Racing.

Dies bedeutet das vorläufige DTM-Aus von David Schumacher, welches bereits vor einigen Wochen bekanntgegeben wurde. Der Sohn von Ralf Schumacher fuhr in den vergangenen zwei Jahren für das Team von Christian Hohenadel in der DTM und tat sich im Umfeld von Deutschlands bekanntester Rennserie sehr schwer.

Doch auch sein Partner Lucas Auer, der als einer der erfolgreichsten aktuellen DTM-Pilot gilt, tat sich schwer und beendete die Saison nur auf Rang neun in der Gesamtwertung. Der einzige Lichtblick für den Tiroler war das chaotische Regenwochenende auf dem Nürburgring. In der Eifel fuhr er beim Heimspiel seiner Mannschaft auf die Ränge drei und zwei – dies sollten die einzigen Podestränge des Rennstalls in der gesamten Saison sein.

Teamchef Christian Hohenadel, der selbst ein erfolgreicher GT3-Pilot war: „Wir gehen sehr gut aufgestellt und mit höchster Motivation in die neue Saison. Wir haben die Winterpause damit zugebracht, das vergangene Jahr sorgfältig zu analysieren, und dabei sprichwörtlich jeden Stein umgedreht. Unsere Schwäche war eindeutig das Qualifikationstraining, und wer die brutale Leistungsdichte in der DTM kennt, der weiß, wie wichtig in diesem hochklassigen Feld die Startposition ist. Wir werden uns nicht nur in diesem Punkt akribisch auf die bevorstehende Saison vorbereiten, denn eines ist klar: Es ist nicht der olympische Gedanke, der uns alle antreibt. Sondern ein unbedingter Siegeswille!“

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.04., 12:00, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, NDR Fernsehen
    Ford Capri - Kult-Coupé aus Köln
  • Sa.. 20.04., 12:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 20.04., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 20.04., 13:25, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:40, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 20.04., 13:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:15, DMAX
    Car Pound Cops - Die Abschlepper vom Dienst
» zum TV-Programm
5