6h Most: BMW geht in der Anfangsphase aufs Ganze

Von Tim Althof
Das BMW Motorrad World Endurance Team führt beim Saisonfinale der Endurance-WM in Most nach der ersten Stunde. WM-Leader Suzuki hat hingegen alles unter Kontrolle, Yoshimura SERT liegt deutlich vor VRD IGOL Experiences.

YART-Yamaha konnte die hart erkämpfte Pole-Position für das Sechs-Stunden-Rennen in Most erneut nicht umsetzen. Marvin Fritz erwischte einen schlechten Start und fiel bis ins Mittelfeld zurück. An die Spitze fuhr sich hingegen der aktuelle Endurance-Weltmeister Suzuki. Gregg Black setzte sich durch und führte für Yoshimura SERT Motul in der Anfangsphase das Rennen an. Für die Mannschaft von Damien Saulnier und Yohei Kato geht es in Most darum, den Titel nach Hause zu fahren.

Herausforderer YRD IGOL Experiences hatte wie die Werksmannschaft von YART einen schlechten Start. Florian Alt schaffte es nicht, an der Spitzengruppe dranzubleiben, er fand sich in der ersten Stunde über lange Zeit im Zweikampf mit Haudegen Anthony West (MACO Racing) wieder.

Schlecht verlief die Startphase auch für das Team Bolliger aus der Schweiz. Bereits nach 20 Minuten stürzte Jan Bühn in Kurve 2 schwer. Nach einer kurzen Reparatur In der Wertung nach der ersten Stunde steht das Kawasaki-Team auf Rang 23.

An der Spitze führt nach 60 Minuten das BMW-Werksteam von Werner Daemen. Ilya Mikhalchik übernahm nach einigen Minuten die Führung und holte auf der M 1000 RR einen ersten kleinen Vorsprung hinaus. Markus Reiterberger übernahm das Motorrad von Mikhalchik nach 56 Minuten. YART kämpfte sich zurück in die Spitzengruppe auf Rang 2, Karel Hanika übernahm die R1 von Marvin Fritz, der Tscheche fiel jedoch wieder auf Platz 6 zurück.

F.C.C. TSR Honda liegt nach einer Stunde auf Rang 2, knapp vor Yoshimura SERT und Wojcik Racing (Yamaha), die mit Gino Rea und Sheridan Morais stark in das Rennen starteten. ERC Ednurance Ducati belegt Position 7.

6h Most, Stand nach einer Stunde
Pos Fahrer, Motorrad Klasse Zeit/Diff
1 BMW Motorrad World Endurance (Reiterberger, Foray, Mikhalchik), BMW M 1000 RR EWC 37 Runden
2 F.C.C. TSR Honda France (Hook, Di Meglio, Takahashi), Honda CBR 1000RR-R
EWC + 4,520
3 Yoshimura SERT Motul (Black, Simeon, Guintoli), Suzuki GSX-R1000 EWC + 13,329
4 Wojcik Racing Team (Rea, Morais, Linfoot), Yamaha YZF-R1
EWC + 20,316
5 Webike SRC Kawasaki France (Guarnoni, E. Nigon, Checa), Kawasaki ZX-10R
EWC + 24,828
6 YART-Yamaha (Canepa, Fritz, Hanika), Yamaha YZF-R1
EWC + 29,426
7 ERC Endurance Ducati (Gines, Zanetti, Masson), Ducati Panigale V4R EWC + 40,765
8 MOTO AIN (de Puniet, Baz, Perolari), Yamaha YZF-R1 EWC +1 Runde
9 VRD IGOL EXPERIENCES (Alt, Marino, Terol), Yamaha YZF-R1
EWC +1 Runde
10 Tati Team Beringer (S. Suchet, V. Suchet, Boulom), Kawasaki ZX-10R EWC +1 Runde
14 Team 18 Sapeurs Pompiers (Clere, J. Nigon, Steinmayr), Yamaha YZF-R1 SST +1 Runde
17 Team Aviobike (Gesslbauer, Schafzahl), Yamaha YZF-R1 SST +2 Runden
21 Motobox Kremer Racing (Dehaye, Ströhlein, Walchhütter), Yamaha YZF-R1 EWC +2 Runden
22 LRP Poland (Vincon, Lewandowski, Krzemien), BMW S 1000 RR
EWC +2 Runden
23 Team Bolliger Switzerland (Walraven, Bühn, Pellijeff), Kawasaki ZX-10RTeam 
EWC +6 Runden

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 13:05, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 29.11., 14:35, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 29.11., 15:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 29.11., 15:45, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 29.11., 16:15, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 29.11., 16:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo.. 29.11., 17:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 29.11., 17:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mo.. 29.11., 17:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 29.11., 18:05, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3DE