Starkes Feld beim Auftakt der Europameisterschaft

Von Toni Hoffmann
ERC
Mit der Rally di Roma Capitale beginnt die EM-Saison

Mit der Rally di Roma Capitale beginnt die EM-Saison

Die Zahlen zum Auftakt der Europameisterschaft bei der Rallye di Roma Capitale (24. – 26.07.2020) sprechen für sich, 87 Teams aus 24 Nationen haben sich für diese Asphalt-Rallye um die italienische Hauptstadt angemeldet.

56 der 87 Teilnehmer haben sich für Europameisterschaft eingeschrieben, 42 Rally2-Fahrzeuge, davon 29 für die EM, sind gemeldet, 25 junge Hoffnungsträger gehen in der Juniorenwertung an den Start. Die 87 Teams kommen aus 24 Nationen. Vier amtierende Meister kommen aus Deutschland (Fabian Kreim), Italien, Polen und Rumänien. 34 Fahrer, die in Rom starten, haben schon eine EM-Rallye gewonnen. Drei Piloten sind in ihrer Kategorie Europameister. Startschuss auch für den Abarth Rally Cup.

Aus Deutschland gehen Marijan Griebel (Citroën C3 R5), Albert von Thurn und Taxis (Skoda Fabia R5 evo), Fabian Kreim (VW Polo GTI R5) und Domink Dinkel (Skoda Fabia R5 evo) an den Start. Bekannte Starter sind Oliver Solberg (VW Polo GTI R5), Giandomenico Basso (VW Polo GTI R4), Alexey Lukyanuk (Citroën C3 R5) und auch Craig Breen (Hyundai i20 R5).

Jean-Bapitste Ley, der EM-Koordinator, sagte: «Eine enorme Menge an Arbeit hat zu einer der besten Startlisten in der jüngsten EM-Geschichte geführt, wenn man die Anzahl der ERC-Junior-Fahrer berücksichtigt (25) sowie die Anzahl der von EM-Bewerbern gefahrenen Rally2-Fahrzeuge (29) und die vertretenen Nationalitäten (24). Die Unterstützung unserer treuen Teams und Fahrer in diesen herausfordernden Zeiten ist unglaublich und wir danken ihnen für ihre unerschütterliche Unterstützung. Wir müssen auch die Arbeit der FIA und von Max Rendina, Bruno De Pianto und dem gesamten Team von Motorsport Italia für ihren Einsatz und ihren lösungsorientierten Ansatz bei der Organisation des erwarteten fantastischen Starts in die EM-Saison 2020 anerkennen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 26.11., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE