Swiss Racing ist komplett

Von Christian Freyer
FIA GT1
Janaks neuer Rennwagen ungeschminkt

Janaks neuer Rennwagen ungeschminkt

Der Tscheche Jiri Janka steigt zu Max Nilsson in den Lamborghini Murciélago.

Zumindest für den Saisonauftakt hat Swiss Racing zwei komplette Fahrerpaarungen. Nur wenige Tage vor dem ersten Rennen auf Yas Island stieß Jiri Janak zur Truppe. «Jiri ist ein schneller Mann, der gut in unser Team passt,» ist sich Othmar Welti sicher. Ebenso wie seine Kollegen Wendlinger und Nilsson wird Janak den Murciélago erst am Mittwoch in Abu Dhabi wirklich kennenlernen. Dann ist ein offizieller Test vor Ort angesetzt.

Daher hoft man bei Swiss Racing durch die Verpflichtung von Peter Kox zu profitieren. Der Niederländer kennt die Murciélago GT1 Ahnenreihe seit 2003 und hat alle Baustufen mitentwickelt. «Über Peter Kox braucht man nicht viel zu sagen. Er kennt die Szene bestens, hat zudem viel Erfahrung mit dem Lamborghini. Ich bin sehr froh, dass er Bestand des Teams ist. Denn Peter kann mir sicher wertvolle Tipps zum Auto geben,» meint daher Karl Wendlinger. Der Österreicher absoliverte bislang lediglich einen kurzen Roll-out mit dem Lamborghini.

Neuzugang Janak begann 2003 seine Motorsportlaufbahn im Skoda Octavia Cup, den er 2005 und 2006 für sich entscheiden konnte. 2006 begann zudem seine GT Karriere im deutschen Porsche Carrera Cup. Später kam noch der Supercup sowie Gasteinsätze im ADAC GT Masters dazu. Neben dem Rennfahren arbeite Janak zudem als Fahrtrainer und studiert Jura.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE