Pierre Gasly: «Honda könnte 2018 alle überraschen»

Von Otto Zuber
Formel 1
Pierre Gasly

Pierre Gasly

Pierre Gasly macht sich angesichts des neuen Toro-Rosso-Motorpartners den Honda-Motoren keine grossen Sorgen. Im Gegenteil: Der Franzose glaubt sogar, dass Honda 2018 die grosse Überraschung sein könnte.

Pierre Gasly darf 2018 seine erste volle Formel-1-Saison bestreiten. Der Franzose hatte schon in diesem Jahr in fünf GP-Einsätzen die Gelegenheit, sich an sein neues Dasein als GP-Star zu gewöhnen. In Malaysia, Japan, Mexiko, Brasilien und Abu Dhabi war der 21-Jährige allerdings mit Renault-Power unterwegs, im nächsten Jahr wird im Heck seines Toro Rosso-Renners aber ein Honda-Motor brummen.

Denn die Japaner haben nach ihrem vorzeitigen Ende der erfolglosen McLaren-Kooperation einen Vertrag mit dem Rennstall aus Faenza abgeschlossen. Und das bereitet vielen Fans der Red Bull-Nachwuchsschmiede Sorgen, schliesslich sorgten die Antriebseinheiten von Honda in der Vergangenheit vor allem durch Ausfälle und fehlende Power für Schlagzeilen.

Trotzdem bleibt Gasly zuversichtlich. Der Nachwuchsfahrer denkt, dass Honda im nächsten Jahr die grosse Überraschung sein wird. «Ihr Ziel ist es, jedem zu beweisen, dass sie schnelle Motoren bauen können», erklärte der Toro Rosso-Aufsteiger im Gespräch mit den Kollegen GPUpdate.net. «Und wir sind die Einzigen, die ihre Motoren einsetzen, deshalb sind wir uns auch sicher, dass sie alles unternehmen werden, um uns so gut wie möglich zu unterstützen. Sie werden keine Kompromisse eingehen müssen.»

«Ich denke, das ist etwas Positives», betont Gasly, und erklärt: «Sie haben nun Zeit, sich zu verbessern, bis die nächste Saison beginnt. Und sie haben in diesem Jahr schon Fortschritte gemacht, wie man an der Formkurve von McLaren erkennen kann. Wenn sie diesen Schwung mitnehmen, können sie die grosse Überraschung im nächsten Jahr sein – und ich würde das natürlich gerne erleben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE