Alonso rätselt über Red Bull RB6

Von Peter Hesseler
Formel 1
Alonso steigt aufs Rad um, aber nur kurz

Alonso steigt aufs Rad um, aber nur kurz

Der Ferrari-Star steigt kurz beim Giro d'Italia ein, bevor er am Wochenende in der Türkei weiter den führenden Vettel und Webber nachjagt.

Radsport-Fan Fernando Alonso bestreitet am Dienstag, eine Etappe des diesjährigen Giro d’Italia, aber voraussichtlich nicht komplett. Der Spanier nimmt an der 16. Etappe des Radklassikers teil. Diese führt über 12,9 Kilometer von San Viglio di Marebbe nach Plan de Corones.

Der 28-jährige Asturier wird das Feld auf den entscheidenden letzten Metern beehren, teilt der Veranstalter mit. Alonso hatte vor einiger Zeit angedeutet, dass ihn eines Tages die Gründung und der Betrieb eines Radrennstalls interessieren könnten.

Der Ferrari-Pilot wurde 2005 und 2006 Weltmeister, steht mit seinem Ferrari-Team aber nach sechs WM-Läufen an dritter Position der Fahrerwertung hinter den beiden führenden Red-Bull-Racing-Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber.

Auf die Frage, worin er das Betriebsgeheimnis von deren Einsatzwagen, dem RB6 sehe, antwortet Alonso: «Wenn ich das wüsste. Es wäre schön, es zu kennen. Es ist unglaublich schwierig herauszukriegen, warum das Auto hier und dort besser ist. Deshalb ist es auch schwierig, es zu kopieren.»

Alonso gewann bislang einen Grand Prix für sein neues Team Ferrari, den Saisonauftakt in Bahrain. Sein Teamkollege Felipe Massa ist in diesem Jahr noch sieglos, gewann aber schon dreimal im Istanbul Park. Alonso stand dort schon dreimal auf dem Podest, aber noch nie ganz oben.
 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
12DE