RTL: Fünf Millionen Fans sehen Ferrari-«Explosion»

Von Andreas Reiners
Formel 1
Charles Leclerc

Charles Leclerc

Die Medien bezeichneten es Explosion beziehungsweise rotes Harakiri. Fakt ist: Immerhin 5,01 Millionen Fans sahen die Kollision zwischen Sebastian Vettel und Charles Leclerc.

Am Ende wurden die Zuschauer dann doch noch belohnt: Als Valtteri Bottas durch seinen Ausfall das erste Safety Car auf den Plan rief, entschädigte der Brasilien-GP für die vorherige Zurückhaltung und drehte ordentlich auf.

Im Schnitt immerhin 5,01 Millionen Fans waren bei Privatsender RTL live dabei, als Max Verstappen seinen dritten Saisonsieg feierte. Und sahen zudem den Crash zwischen Sebastian Vettel und Charles Leclerc, der vor allem im Ferrari-Land Italien für negative Schlagzeilen sorgte.

Der Corriere dello Sport schrieb: «Ferrari explodiert! Vettel und Leclerc werfen sich gegenseitig raus. Es gibt Niederlagen, die zu schlimmsten Albträumen werden. Die beiden Piloten erzielen ein doppeltes Eigentor, das man in Maranello lang nicht vergessen wird.»

Die Quote ist eine deutliche Verbesserung zum Vorjahr, als 4,43 Millionen Fans zuschauten. Damals wie heute waren die Titelentscheidungen gefallen.

Es war zudem das dritte Mal, dass RTL 2019 den Sprung über die Fünf-Milliopnen-Marke schaffte, Brasilien reiht sich hinter Hockenheim (5,37 Millionen) und Monza (5,26 Millionen) ein.

Auch die Bilanz von Sky kann sich sehen lassen. Der Pay-TV-Sender kam im Schnitt auf 560.000 Zuschauer, was der zweitbeste Wert nach Mexiko (640.000) ist.

Die Quoten in der Übersicht:

Australien: 1,63 Millionen RTL, 370.000 Sky
Bahrain: 4,82 Millionen RTL, 430.000 Sky
China: 3,06 Millionen RTL, 460.000 Sky
Aserbaidschan: 4,33 Millionen RTL, 420.000 Sky
Spanien: 3,68 Millionen RTL, 330.000 Sky
Monaco: 4,25 Millionen RTL, 410.000 Sky
Kanada: 4,08 Millionen RTL/460.000 Sky
Frankreich: 3,41 Millionen RTL/350.000 Sky
Österreich: 4,36 Millionen RTL/480.000 Sky
Großbritannien: 4,61 Millionen RTL/370.000 Sky
Deutschland: 5,37 Millionen RTL/430.000 Sky
Ungarn: 4,17 Millionen RTL/470.000 Sky
Belgien: 4,53 Millionen RTL/550.000 Sky
Italien: 5,26 Millionen RTL/450.000 Sky
Singapur: 3,96 Millionen RTL/440.000 Sky
Russland: 4,39 Millionen RTL/490.000 Sky
Japan: 2,03 Millionen RTL/260.000 Sky
Mexiko: 4,71 Millionen RTL/640.000 Sky
USA: 3,23 Millionen RTL/340.000 Sky
Brasilien: 5,01 Millionen RTL/560.000 Sky

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 11.07., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Sa. 11.07., 19:00, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 11.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 11.07., 19:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Sa. 11.07., 19:30, Sport1
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
Sa. 11.07., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 11.07., 20:50, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 11.07., 21:45, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Sa. 11.07., 22:10, Motorvision TV
Tour European Rally
» zum TV-Programm
16