1000. GP von Ferrari in Mugello: Zahlen und Fakten

Von Mathias Brunner
Formel 1
Michael Schumacher 2004

Michael Schumacher 2004

​Wir stehen vor einem einmaligen GP-Wochenende: Ferrari feiert auf der hauseigenen Mugello-Rennstrecke den 1000. Formel-1-WM-Einsatz. Einige Zahlen und Fakten zum berühmtesten Rennstall der Welt.

Das hat es in der Königsklasse noch nie gegeben: Ein Rennstall bestreitet den 1000. WM-Lauf im Rahmen der Formel 1 seit 1950. Es gehört zur Formel-1-Historie, dass ausgerechnet Ferrari beim ersten WM-Lauf in Silverstone fehlte! Die Autos von Enzo Ferrari wurden beim nicht zur WM zählenden Grand Prix von Pau geschlagen, daraufhin beschloss der grosse Enzo Ferrari, keine Wagen nach England zu schicken, wo am 13. Mai erstmals ein Formel-1-WM-Lauf gefahren wurde.

Bei der Ferrari-Premiere in Monaco am 21. Mai traten für Ferrari Luigi Villoresi, Alberto Ascari und Raymond Sommer an. Ascari wurde Zweiter hinter Alfa Romeo-Fahrer Juan Manuel Fangio, Raymond Sommer wurde hinter Louis Chiron (Maserati) Vierter, Luigi Villoresi schied wegen Hinterachsschadens aus.

Ferrari hat in alle den Jahren die meisten Rekorde an sich gerissen, hier eine Übersicht.

Die wichtigsten Ferrari-Rekorde

Fahrer-WM-Titel (15)
Alberto Ascari 1952 und 1953
Juan Manuel Fangio 1956
Mike Hawthorn 1958
Phil Hill 1961
John Surtees 1964
Niki Lauda 1975 und 1977
Jody Scheckter 1979
Michael Schumacher 2000 bis 2004
Kimi Räikkönen 2007

Konstrukteurs-Pokale (16)
1961
1964
1975
1976
1977
1979
1982
1983
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2007
2008

Grand Prix-Einsätze (999)

WM-Saisons (71)

Pole-Positions (228)

Schnellste Rennrunden (254)

Siege (238)

Doppelsiege (84)

Dreifachsiege (8)

Vierfachsiege (2)

Siege in Folge (14)
Von der Schweiz 1952 bis Schweiz 1953

Podestränge (772)

WM-Punkte (8318,5)

Treuster Fahrer
Michael Schumacher (180 GP)

Siegreichster Fahrer
Michael Schumacher (72 Siege)

Rennrunden (113.065)

Führungsrunden (15.124)

Rennkilometer (580.021)

Führungskilometer (78.491)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE