Portugal-GP im Fernsehen: Es könnte Strafen hageln

Von Mathias Brunner
Formel 1
George Russell

George Russell

Mercedes-Junior und Williams-GP-Pilot George Russell wittert: «Die Fahrer werden es mit den Pistengrenzen in Portugal nicht so genau nehmen.»

Möglicherweise kommt auf Formel-1-Rennleiter Michael Masi und die vier Rennkommissare Tim Mayer (USA), Felix Holter (Deutschland), Vitaly Petrov (Russland) sowie Paulo Magalhães (Portugal) viel Arbeit zu. Denn Williams-Pilot George Russell kündigt an: «Die Fahrer werden es mit dem Pistengrenzen hier in Portugal nicht so genau nehmen.»

Der Mercedes-Nachwuchsfahrer begründet: «Grundsätzlich finde ich es aufregend, dass wir auf dieser Strecke fahren. Die Piste ist spektakulär, es geht hoch und runter, viele Kurven sind blind, du musst einlenken, ohne den Pistenausgang zu sehen. Das ist für einen Piloten eine tolle Herausforderung und gibt einer Bahn Charakter.»

«Aber ich sehe Schwierigkeiten auf uns zukommen. In Kurve 1 fuhren die Piloten schon mehrheitlich neben der Bahn, als ich noch im Formel-3-Auto hier war. Und da werden alle GP-Fahrer die Möglichkeiten ausreizen.»

Das sieht Formel-1-Rennleiter Michael Masi offenbar auch so. Der Australier sagt sogar: «Ich glaube nicht, dass Kurve 1 die einzige Stelle sein wird.»

Daher ist in den Bemerkungen zur kommenden Veranstaltungen von Masi wenig überraschend ein Absatz zu finden, wonach die FIA-Regelhüter das Einhalten der Pistengrenzen in den Kurven 1, 4 und 15 besonders genau beobachten werden.

Im Training wird einem fehlbaren Piloten einfach die Rundenzeit gestrichen. Im Rennen sind zwei Warnungen gestattet, danach muss der Pistensünder mit einer Zeitstrafe rechnen.

Wie sich das alles entwickelt, erfahren Sie online oder vor dem Fernseher. Hier die wichtigsten Sendetermine.

Portugal-GP im Fernsehen

Freitag, 23. Oktober 2020
10.00: Sky Sport 1 – Eifel-GP Wiederholung
11.55: Sky Sport 1 – Beginn Berichterstattung 1. Freies Training
12.00–13.30: 1. Freies Training
12.50: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung
14.00: Sky Sport 1 – Pressekonferenz Teamchefs
15.55: n-tv – Beginn Berichterstattung 2. Freies Training
15.55: ORF 1 – Beginn Berichterstattung 2. Freies Training
15.55: Sky Sport 1 – Beginn Berichterstattung 2. Freies Training
16.00–17.30: 2. Freies Training
18.20: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung

Samstag, 24. Oktober
9.00: Sky Sport 2 – 1. Freies Training Wiederholung
10.30: Sky Sport 2 – 2. Freies Training Wiederholung
11.55: Sky Sport 2 – Beginn Berichterstattung 3. Freies Training
12.00–13.00: 3. Freies Training
13.45: Sky Sport 2 – 3. Freies Training Wiederholung
14.00: RTL – Freies Training Highlights
14.45: ORF 1 – F1-News
14.45: RTL – Beginn Berichterstattung Qualifying
14.45: Sky Sport 2 – Beginn Berichterstattung Qualifying
14.55: SRF2 – Beginn Berichterstattung Qualifying
14.55: ORF 1 – Beginn Berichterstattung Qualifying
15.00–16.00: Qualifying
16.30: Sky Sport 2 – Pressekonferenz
17.00: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
18.45: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung

Sonntag, 25. Oktober
8.15: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
11.30: Sky Sport 2 – Qualifying Wiederholung
13.00: RTL – Countdown zum Rennen
13.00: ORF 1 – F1-News
13.00: Sky Sport 2 – Vorberichte zum Rennen
13.35: ORF 1 – Vorberichte, gleich anschliessend Rennen
13.50: SRF2 – Vorberichte, gleich anschliessend Rennen
14.00: RTL – Beginn Berichterstattung zum Rennen
14.05: Sky Sport 2 – Beginn Berichterstattung zum Rennen
14.10: Rennstart
15.45: RTL – Siegerehrung und Highlights
16.00: Sky Sport 2 – Analysen und Interviews
16.00: ORF 1 – Analyse
16.30: Sky Sport 2 – Pressekonferenz
17.00: Sky Sport 2– Portugal-GP Wiederholung

Eifel-GP, Nürburgring

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:35:55,073 h
2. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +4,470 sec
3. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +14,465
4. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +16,059
5. Carlos Sainz (E), McLaren, +21,764
6. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +22,787
7. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +29,791
8. Nico Hülkenberg (D), Racing Point, +31,559
9. Romain Grosjean (F), Haas, +38,019
10. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +39,112
11. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +39,688
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +40,518
13. Kevin Magnussen (DK), Haas, +47,732
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +52,986
15. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +53,544
Out
Lando Norris (GB), McLaren, Motor
Alex Albon (T), Red Bull Racing, Motor
Esteban Ocon (F), Renault, Hydraulik
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, Motor
George Russell (GB), Williams, Unfall

WM-Stand nach 11 von 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 230 Punkte
2. Bottas 161
3. Verstappen 147
4. Ricciardo 78
5. Pérez 68
6. Norris 65
7. Albon 64
8. Leclerc 63
9. Stroll 57
10. Gasly 53
11. Sainz 51
12. Ocon 36
13. Vettel 17
14. Kvyat 14
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Giovinazzi 3
17. Räikkönen 2
18. Grosjean 2
19. Magnussen 1
20. Latifi 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 391
2. Red Bull Racing 211
3. Racing Point 120
4. McLaren 116
5. Renault 114
6. Ferrari 80
7. AlphaTauri 67
8. Alfa Romeo 5
9. Haas 3
10. Williams 0



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 00:05, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 00:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 01:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 02:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 03:15, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 20.01., 03:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 04:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mi. 20.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7AT