Ecclestone: «Nicht von mir»

Von Peter Hesseler
Formel 1
Bernie Ecclestone weist Schmiergeldvorwürfe von sich

Bernie Ecclestone weist Schmiergeldvorwürfe von sich

F1-Vermarktungschef dementiert etwaige Schmiergeldzahlung an den ehemaligen Vorstand der Bayern LB.

Bernie Ecclestone (80) hat seine Teilnahme am Korruptionsskandal um Gerhard Gripkowski dementiert. Der Formel-1-Promoter war in Zusammenhang mit der Affäre um den ehemaligen Vorstand der Bayern LB gebracht worden, der wegen Vorteilsnahme (50 Mio. Dollar) im Zusammenhang mit dem Verkauf der F1-Anteile seiner Bank im Jahr 2005 vorige Woche verhaftet wurde.

Ecclestone sagt: «Ich weiss nicht, dass er Geld bekommen hat. Und ich weiss nicht, warum ich ihn hätte bezahlen sollen.»

Der deutsche Manager hatte die Anteile der Bayern LB an der damaligen Formel-1-Vermarktungs-Holding SLEC für einen Bruchteil ihres Werts abgetreten. Nutzniesser waren Ecclestone und Partner CVC Capital Partners, die heute die Vermarktungsrechte besitzen.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 18.01., 21:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 21:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 18.01., 22:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 18.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE