Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Lando Norris (McLaren): «Muss nur 2 Autos überholen»

Von Vanessa Georgoulas
Lando Norris

Lando Norris

McLaren-Star Lando Norris profitiert von der Bottas-Strafe, er darf den Steiermark-GP vom 3. Startplatz in Angriff nehmen. «Das war etwas überraschend, auch wenn wir das ganze Wochenende hindurch gut waren», gestand er.

Lando Norris hat im Abschlusstraining zum Steiermark-GP die eigenen Erwartungen übertroffen. Der junge McLaren-Star gehörte in den ersten beiden Qualifying-Segmenten zu den Top-3, am Ende drehte er die viertschnellste Runde. Wegen der Rückversetzung von Valtteri Bottas, der sich in der Boxengasse drehte und dafür drei Startpositionen nach hinten rücken muss, darf er aber von Startplatz 3 losfahren.

Entsprechend gut gelaunt stellte er sich den Fragen der Journalisten am Red Bull Ring. «Ich bin sehr glücklich, denn das gute Ergebnis war etwas überraschend, auch wenn wir das ganze Wochenende hindurch gut waren», gestand er, und fügte stolz an: «Wir haben über Nacht ein paar gute Fortschritte erzielt und das Auto hat sich schon im dritten Training am Samstagvormittag gut angefühlt.»

«Wir haben dann noch ein paar Änderungen vor dem Qualifying vorgenommen und einen weiteren Schritt nach vorne gemacht», schilderte der 21-Jährige. «Zuletzt waren die Abschlusstrainings eine Schwäche von uns, deshalb ist es sehr erfüllend, dass es diesmal so gut gelaufen ist. Das ganze Qualifying fühlte sich von der ersten Runde an gut an und nun haben wir eine gute Ausgangslage für das Rennen geschaffen.»

Norris macht sich aber nichts vor, auch wenn er lachend erklärte: «Ich muss nur zwei Autos überholen, und dann gewinne ich, und das ist das Ziel – so einfach ist das.» Etwas ernster fügte er an: «Mercedes und Red Bull Racing sind ein ganzes Stück schneller als wir, was das Tempo angeht. Aber im Rennen kann viel passieren, und wir müssen einfach bereit sein. Ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben und wir haben eine gute Chance auf ein starkes Rennergebnis.»

Startaufstellung Steiermark-GP

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:03,841 min?
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:04,067
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:04,120?
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:04,168
05. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:04,035*?
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:04,236?
07. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:04,472?
08. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:04,574?
09. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:04,708?
10. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:04,671
11. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:04,514*?
12. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:04,800?
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:04,808?
14. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:04,875?
15. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:04,913?
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:05,175?
17. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:05,217?
18. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:05,429?
19. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:06,041?
20. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:06,192

* Strafe aus dem Training: 3 Ränge zurück in der Startaufstellung
* Strafe aus dem Qualifying: 3 Ränge zurück in der Startaufstellung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 19.07., 09:55, Sky Sport Austria
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 10:50, Sky Sport Austria
    Formel 1
  • Fr. 19.07., 11:05, Sky Sport Austria
    Formel 2: FIA-Meisterschaft
  • Fr. 19.07., 12:00, Sky Sport Austria
    Motorsport: IndyCar Series
  • Fr. 19.07., 13:00, Sky Sport Austria
    Warm Up - Das Motorsport Spezial
  • Fr. 19.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 19.07., 13:15, Sky Sport Austria
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
  • Fr. 19.07., 13:20, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Ungarn
» zum TV-Programm
44