Crash in Silverstone: Das sagt Mika Häkkinen

Von Vanessa Georgoulas
Lewis Hamilton und Max Verstappen lieferten sich beim Start zum Grossbritannien-GP ein heisses Duell

Lewis Hamilton und Max Verstappen lieferten sich beim Start zum Grossbritannien-GP ein heisses Duell

Der zweifache Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen weiss aus eigener Erfahrung, wie sich ein Highspeed-Abflug anfühlt. Der Finne hat eine klare Meinung zum Silverstone-Crash von Lewis Hamilton und Max Verstappen.

Auch GP-Veteran Mika Häkkinen kommt nach dem Crash von Lewis Hamilton und Max Verstappen in der ersten Rennrunde des Grossbritannien-GP nicht umhin, die Szene zu kommentieren. Der Weltmeister von 1998 und 1999 bewertet das unliebsame Zusammentreffen der beiden Titelrivalen, wegen dem der Red Bull Racing-Star mit 51g in die Reifenstapel einschlug, als normalen Rennzwischenfall.

«Wenn man bei diesen Geschwindigkeiten fährt und um den Sieg kämpft, können solche Dinge manchmal passieren», schreibt der Finne in seiner «Unibet»-Kolumne. «Als Spitzenfahrer, der um die Weltmeisterschaft fährt, ist man nicht dazu da, sich zurückzuhalten. Es ist dein Job, Rennen zu fahren, und ich weiss aus eigener Erfahrung, dass es bei Rad-an-Rad-Duellen immer die Möglichkeit gibt, dass es zu einer Kollision kommt.»

«Max ist sehr selbstbewusst unterwegs, denn er hat in diesem Jahr bereits fünf Rennen gewonnen und führt die WM auch an. Er erwischte einen grossartigen Start und wollte die Führung nicht einfach an Lewis abgeben, speziell in einer derart schnellen Kurve, die in eine Kombination von drei Kehren mündet, in denen Überholen nicht wirklich möglich ist», analysiert Häkkinen.

«Aber auch Lewis hat ebenso viel Vertrauen in sich und seinen Renner. Er hat viele Erfolge erzielt und derart viel Erfahrung, dass er auf den Sieg fokussiert war und darauf, die Führung von Max zu übernehmen», fährt der 52-Jährige fort.

Und der frühere GP-Star erklärt: «Als ich den Crash sah, sprang ich auf und dachte: 'Oh mein Gott', denn das ist eine Highspeed-Kehre, in der man nicht abfliegen möchte. Ich bin sehr froh, dass Max unverletzt geblieben ist. Das ist ein weiteres Beispiel dafür, wie sicher diese Autos mittlerweile sind und welche fantastische Arbeit die FIA leistet, um sicherzustellen, dass man einen solchen Aufprall unbeschadet überstehen kann. Bei 51g ist das die Art von Aufprall, die in der Vergangenheit nicht leicht zu überleben gewesen wäre.»

Häkkinen erwartet weiterhin einen erbitterten Spitzenkampf zwischen dem Red Bull Racing-Talent und dem Titelverteidiger: «Dieser Unfall hat den beiden Jungs richtig Feuer unterm Hintern gemacht. Keiner von ihnen wird diesen Crash wiederholen wollen, aber sie werden noch entschlossener sein, nicht vom Gas zu gehen, wenn sie das nächste Mal in einem engen Zweikampf stecken. Wir werden sie für den Rest der Saison hart kämpfen sehen, das wird faszinierend.»

Grossbritannien-GP, Silverstone

01. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:23:03,157h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, +3,871
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, +11.125
04. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, +28,573
05. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +42,624
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +43,454
07. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1:12,093 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1:14,289
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1:16,162
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:22,065
11. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:25,329
12. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
16. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
Out
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes,
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision

WM-Stand nach 10 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 185 Punkte
2. Hamilton 177
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Leclerc 80
7. Sainz 68
8. Ricciardo 50
9. Gasly 39
10. Vettel 30
11. Alonso 26
12. Stroll 18
13. Ocon 14
14. Tsunoda 10
15. Räikkönen 1
16. Giovinazzi 1
17. Russell 0
18. Schumacher 0
19. Mazepin 0
20. Latifi 0

Teams
1. Red Bull Racing 289
2. Mercedes 285
3. McLaren 163
4. Ferrari 148
5. AlphaTauri 49
6. Aston Martin 48
7. Alpine 40
8. Alfa Romeo 2
9. Williams 0
10. Haas 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 02.08., 23:55, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di.. 03.08., 02:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 03.08., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 03.08., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 03.08., 12:55, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:10, Motorvision TV
    High Octane
  • Di.. 03.08., 13:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di.. 03.08., 13:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 03.08., 14:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
3DE