Damon Hill über Hamilton–Verstappen: Ausser Kontrolle

Von Adam Cooper
Damon Hill

Damon Hill

Formel-1-Weltmeister Damon Hill (60) analysiert die Kollision der beiden WM-Titelanwärter Lewis Hamilton und Max Verstappen in Monza: «Wenn du mal so weit bist, bist du ausser Kontrolle.»

Auch Damon Hill hat sich sehr genau angesehen, was in Monza zwischen den WM-Titelanwärtern Max Verstappen (Red Bull Racing) und Lewis Hamilton (Mercedes) passiert ist. Ihre Kollision hat beide aus dem Rennen gerissen, und viele Fans erinnerte die Szene an frühere Duelle zwischen Michael Schumacher und Damon Hill – sie krachten 1995 in Monza zusammen, davon auch in Silverstone, also genau gleich wie in diesem Jahr Hamilton und Verstappen.

Hill, 1996 mit Williams Weltmeister geworden, findet: «Dieser Zweikampf ist fesselnd und faszinierend. Es ist nur schade, dass in unserem Sport unweigerlich der Punkt kommt, an dem ein Unfall passiert. Für mich ist das kein Zeichen von Geschick, sondern eher von mangelnder Selbstbeherrschung.»

«Ich habe einen Unfall gesehen, der vermeidbar gewesen wäre. Klar stellt man sich dabei die Frage – war das nun eine Fehleinschätzung oder einfach Sturheit? Beide kämpfen mit harten Bandagen, aber wenn du einen Gegner überholen willst wie Max in Monza, dann solltest du schon eine Radlänge voraus sein, und das war er nicht.»

Viele Fans wiesen in den sozialen Netzwerken darauf hin: Die Art und Position der Radsteine haben beim Crash eine Rolle gespielt. Der 22-fache GP-Sieger Hill ist gleicher Ansicht: «Wenn du bei diesen Randsteine so weit bist, bist du ausser Kontrolle. Max hatte die Option, links in den Notausgang zu fahren, aber diese Entscheidung muss früher fallen. Er hätte auch zurückstecken und es später versuchen können. Aber vielleicht hat Verstappen gespürt, dass er nur diese eine Chance bekommt, um an Hamilton vorbeizugehen. Die Konsequenz für beide war ernst, und zum Glück ist niemand verletzt worden.»

Grand Prix von Italien

01. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes
02. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes
03. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21
05. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda
06. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21
07. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes
08. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault
09. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes
10. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault
11. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari
14. Robert Kubica (PL), Alfa Romeo C41-Ferrari
15. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari
Out
Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari (Motorschaden)
Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12 (Unfall)
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda (Unfall)
Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda (Aufhängungsdefekt)
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda (Bremsdefekt)

WM-Stand nach 14 von 21 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 226,5 Punkte
2. Hamilton 221,5
3. Bottas 141
4. Norris 132
5. Pérez 118
6. Leclerc 104
7. Sainz 97,5
8. Ricciardo 83
9. Gasly 66
10. Alonso 50
11. Ocon 45
12. Vettel 35
13. Stroll 24
14. Tsunoda 18
15. Russell 15
16. Latifi 7
17. Räikkönen 2
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 362,5
2. Red Bull Racing 344,5
3. McLaren 215
5. Ferrari 201.5
5. Alpine 95
6. AlphaTauri 84
7. Aston Martin 59
8. Williams 22
9. Alfa Romeo 3
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Di.. 16.08., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 16.08., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 16.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 16.08., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
» zum TV-Programm
8AT