Lewis Hamilton: Hartes Urteil von Jacques Villeneuve

Von Otto Zuber
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

Formel-1-Rentner Jacques Villeneuve sagt nach dem Grand Prix in Miami über das Mercedes-Duo: «George Russell reitet auf der Welle, Lewis Hamilton versucht, nicht zu ertrinken.»

Nach den ersten fünf Rennen der Saison hat George Russell im teaminternen Vergleich gegen Lewis Hamilton die Nase klar vorn. Der siebenfache Weltmeister kam nur beim Saisonauftakt in Bahrain vor seinem jungen Landsmann ins Ziel: Hamilton landete als Dritter auf dem Podest, Russell kreuzte die Ziellinie als Vierter.

In Saudi-Arabien war Russell als Fünfter deutlich besser unterwegs als sein Stallgefährte, der mit Platz 10 nur einen frischen WM-Punkt bejubeln durfte. Und auch in Australien war es der Aufsteiger, der als Erster ins Ziel kam. Als Dritter durfte er sogar aufs Podest, während Hamilton Rang 4 belegte. In Imola ging der 103-fache GP-Sieger leer aus, während Russell auf Platz 4 landete.

Und beim jüngsten Kräftemessen hatte der 24-Jährige als Fünfter die Nase vorn, Hamilton musste sich mit Platz 6 begnügen. Die unterschiedliche Performance spiegelt sich auch in der WM-Tabelle, in der Russell mit 59 Punkten auf Platz 4 liegt, während Hamilton mit 36 WM-Zählern den sechsten Zwischenrang belegt.

Für den früheren GP-Star Jacques Villeneuve steht deshalb fest: Der frühere Dauersieger steht im Schatten seines neuen Teamkollegen. In seiner Kolumne für «Formule1.nl» schreibt der Weltmeister von 1997: «Ich denke, wir haben die endgültige Wachablösung bei Mercedes gesehen. George Russell reitet auf der Welle, Lewis Hamilton versucht, nicht zu ertrinken.»

«Nach vielen Jahren des Siegens ohne Konkurrenz ist es schwer, aufzuwachen und festzustellen, dass es nicht so einfach ist», betont der Kanadier. «Er muss jetzt so fahren, wie er es in seinen ersten beiden Jahren in der Formel 1 getan hat, und genau das tut Russell jetzt.»

«Er muss jetzt so fahren, wie er es in seinen ersten beiden Jahren in der Formel 1 getan hat, und genau das tut Russell jetzt», ist sich Villeneuve sicher. «Im Rennen traf Russell die Entscheidung: Lasst mich auf der Strecke, vielleicht kommt ein Safety Car – und das hat sich gelohnt.»

Ergebnis Miami-GP (8. Mai 2022)

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:34:24,258h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +3,786 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +8,229
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +10,638
05. George Russell (GB), Mercedes, +18,582
06. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +21,368
07. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +25,073
08. Esteban Ocon (F), Alpine, +28,386
09. Alexander Albon (T), Williams, +32,365
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +37,026
11. Fernando Alonso (E), Alpine, +37,128
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +40,146
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +40,902
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +49,936
15. Mick Schumacher (D), Haas, +1:13,305 min
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, Unfall
Out
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Unfall
Lando Norris (GB), McLaren, Unfall
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, Motor

WM-Stand Fahrer nach 5 von 23 Rennen

01. Leclerc 104 Punkte
02. Verstappen 85
03. Pérez 66
04. Russell 59
05. Sainz 53
06. Hamilton 36
07. Norris 35
08. Bottas 30
09. Ocon 24
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 10
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Albon 3
16. Alonso 2
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Ferrari 157 Punkte
02. Red Bull Racing 151
03. Mercedes 95
04. McLaren 46
05. Alfa Romeo 31
06. Alpine 26
07. AlphaTauri 16
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 13:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 16.05., 13:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo.. 16.05., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Mo.. 16.05., 15:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 15:50, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 16.05., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 16:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 16.05., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
3AT