Mario Andretti: Showrun im Formel-1-McLaren

Von Otto Zuber
McLaren-CEO Zak Brown traf Mario Andretti in Miami

McLaren-CEO Zak Brown traf Mario Andretti in Miami

Racing-Legende Mario Andretti erfüllt sich in diesem Jahr einen langgehegten Wunsch: Im Rahmen des GP-Wochenendes in Austin unternimmt er einen Showrun in einem Formel-1-Renner von McLaren.

Dass Mario Andretti zu den besten Autofahrern der Welt gehört, bewies der Publikumsliebling schon etliche Male. Einen Racing-Wunsch hat er sich bisher aber noch nicht erfüllt: Die Fahrt in einem Formel-1-Auto von McLaren.

Dies dar der Weltmeister von 1978 in diesem Jahr nachholen, wie McLaren-CEO Zak Brown in den sozialen Medien verrät. Der Amerikaner schreibt auf Twitter: «Wir haben einen Deal mit Mario geschlossen, damit er etwas von seiner Wunschliste abhaken kann – er wird beim diesjährigen US GP in Austin einen früheren McLaren-F1-Rennwagen fahren.»

Obwohl Andretti bereits 82 Jahre alt ist, gibt er immer noch in beeindruckenden Rennwagen Gas, so pilotiert der zwölffache GP-Sieger etwa regelmässig Gäste in einem IndyCar-Zweisitzer. Die Fahrt im GP-Renner aus Woking wird aber eine Premiere für die lebende Legende.

Mario Andretti liess es sich nicht nehmen, gemeinsam mit seinem Sohn Michael das jüngste Kräftemessen in Miami zu besuchen. Dabei sprach der Vater auch über die Pläne seines Sohnes, in Zukunft mit einem eigenen Formel-1-Team in der Königsklasse anzutreten.

Ergebnis Miami-GP (8. Mai 2022)

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:34:24,258h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +3,786 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +8,229
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +10,638
05. George Russell (GB), Mercedes, +18,582
06. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +21,368
07. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +25,073
08. Esteban Ocon (F), Alpine, +28,386
09. Alexander Albon (T), Williams, +32,365
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +37,026
11. Fernando Alonso (E), Alpine, +37,128
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +40,146
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +40,902
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +49,936
15. Mick Schumacher (D), Haas, +1:13,305 min
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, Unfall
Out
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Unfall
Lando Norris (GB), McLaren, Unfall
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, Motor

WM-Stand Fahrer nach 5 von 23 Rennen

01. Leclerc 104 Punkte
02. Verstappen 85
03. Pérez 66
04. Russell 59
05. Sainz 53
06. Hamilton 36
07. Norris 35
08. Bottas 30
09. Ocon 24
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 10
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Albon 3
16. Alonso 2
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Ferrari 157 Punkte
02. Red Bull Racing 151
03. Mercedes 95
04. McLaren 46
05. Alfa Romeo 31
06. Alpine 26
07. AlphaTauri 16
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 28.05., 18:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2021
  • Sa.. 28.05., 19:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Sa.. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa.. 28.05., 19:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 28.05., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Sa.. 28.05., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 28.05., 21:50, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 28.05., 22:15, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Sa.. 28.05., 22:45, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 28.05., 22:55, BR-alpha
    alpha-retro: Moped-Rallye Paris-München (1966)
» zum TV-Programm
3AT