McLaren in Zukunft in der Formel 1 und Formel E dabei

Von Otto Zuber
Das McLaren-Team wird ab Saison 2022/2023 in der elektrischen Formelsport-Serie Formel E vertreten sein: Der Traditionsrennstall aus Woking baut seine Racing-Aktivitäten damit weiter aus.

Der britische Sportwagenbauer McLaren wird in Zukunft auch in der Formel E antreten. Dies bestätigte das Team aus Woking am heutigen Samstag. Damit wird die Marke sowohl in der Formel 1, als auch in der IndyCar-Serie, der Extreme E und der rein elektrischen Formelsport-Serie vertreten sein.

McLaren wird die Formel-E-Weltmeistertruppe von Mercedes übernehmen. Der Verkauf soll in diesem Jahr noch über die Bühne gehen, wie McLaren Racing und Mercedes-Benz vereinbart haben. Teamchef Ian James wird auch unter der neuen Marke die Geschicke des Formel-E-Teams lenken, wer für die nötige Power sorgt und welche Piloten zum Einsatz kommen werden, soll bald verkündet werden.

«McLaren will sich mit den Besten messen und an der Spitze der technologischen Entwicklung stehen. Die Formel E erfüllt wie alle Rennserien, in denen wir dabei sind, diese Kriterien», erklärte McLaren-CEO Zak Brown. «Und wie bei allen unseren Engagements steht auch in der Formel E der Rennsport im Mittelpunkt. Dennoch wird sie auch strategisch, kommerziell und technisch eine Bereicherung für unser Unternehmen sein», ist er sich sicher.

Und der Amerikaner betonte: «Das Formel-E-Team wird getrennt von den Formel-1- und IndyCar-Projekten betrieben, es ergänzt aber unser Elektro-Engagement und erweitert unser Programm, das schon die Extreme E umfasst.»

«Teil der McLaren Racing Familie zu werden, ist ein Privileg: McLaren war schon immer ein Synonym für Erfolg und Höchstleistung. Dies ist ein grosser Moment für alle Beteiligten, aber vor allem für die Menschen, die dieses Team ausmachen. Sie sind es, die sein Herz am Schlagen halten. Am meisten freue ich mich darauf, weiter mit ihnen zusammenarbeiten zu können», erklärte Teamchef James, der sich auch bei Mercedes für die bisherige Unterstützung und die Schützenhilfe bei der Sicherung der Zukunft des Teams bedankte.

Ergebnis Miami-GP (8. Mai 2022)

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:34:24,258h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +3,786 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +8,229
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +10,638
05. George Russell (GB), Mercedes, +18,582
06. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +21,368
07. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +25,073
08. Esteban Ocon (F), Alpine, +28,386
09. Alexander Albon (T), Williams, +32,365
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +37,026
11. Fernando Alonso (E), Alpine, +37,128
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +40,146
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +40,902
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +49,936
15. Mick Schumacher (D), Haas, +1:13,305 min
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, Unfall
Out
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Unfall
Lando Norris (GB), McLaren, Unfall
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, Motor

WM-Stand Fahrer nach 5 von 23 Rennen

01. Leclerc 104 Punkte
02. Verstappen 85
03. Pérez 66
04. Russell 59
05. Sainz 53
06. Hamilton 36
07. Norris 35
08. Bottas 30
09. Ocon 24
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 10
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Albon 3
16. Alonso 2
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Ferrari 157 Punkte
02. Red Bull Racing 151
03. Mercedes 95
04. McLaren 46
05. Alfa Romeo 31
06. Alpine 26
07. AlphaTauri 16
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 23.05., 17:00, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 23.05., 17:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 23.05., 17:50, Motorvision TV
    Rolex Monterey Motorsports Reunion
  • Mo.. 23.05., 18:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 23.05., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo.. 23.05., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 23.05., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 23.05., 20:55, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship 2022
  • Mo.. 23.05., 21:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo.. 23.05., 21:20, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT